Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Ski-Ass Vonn verpasst Speedrennen nach Knieblessur
Sport Sport überregional Ski-Ass Vonn verpasst Speedrennen nach Knieblessur
12:51 21.11.2018
Verletzte sich am Knie: Lindsey Vonn. Foto: Michael Probst/AP Quelle: Michael Probst

Copper Mountain (dpa) - War es das schon mit dem Rekord für Lindsey Vonn? Eine neuerliche Knieverletzung bringt die amerikanische Skirennfahrerin um drei Speedrennen auf ihrer Lieblingsstrecke und womöglich eine historische Sieg-Bestmarke im Weltcup.

«Ich bin gestern im Super-G-Training gestürzt und habe mich am Knie verletzt», schrieb Vonn nach einem Unfall in Copper Mountain auf Twitter. «Die gute Nachricht: Ich muss NICHT operiert werden. Die schlechte Nachricht: Ich werde nicht in Lake Louise fahren können.»

Zwei Abfahrten und ein Super-G stehen am übernächsten Wochenende in dem Skigebiet an, das viele schon «Lake Lindsey» nennen - kein Wunder bei 18 Weltcup-Siegen, die Vonn in den kanadischen Rocky Mountains bereits feierte. Sie sei «am Boden zerstört», in ihrer letzten Saison vor dem Karriereende den Trip nach Lake Louise zu verpassen, schrieb Vonn. «Aber keine Sorge, ich bin down, aber ich bin NICHT out!!»

Ein großes Ziel hat die 34-Jährige noch in der Saison, nämlich die Bestmarke des Schweden Ingemar Stenmark von 86 Weltcupsiegen. Vier Erfolge fehlen Vonn, um den Rekord zu egalisieren - doch natürlich wollte die ehrgeizige Sportlerin den Skandinavier übertrumpfen. Nach Lake Louise stehen zwar schon noch sieben Abfahrten und sieben Super-G im Rennkalender. Doch nirgendwo wäre die Chance Vonns so groß gewesen, sich dem Stenmark-Rekord anzunähern, wie in Lake Louise.

Zur Aufmunterung nach dem Verletzungsdämpfer gab es erstmal was Süßes, wie ein Video von einem mit Eiscreme vollgepackten Kühlschrank zeigte, das Vonns Schwester Karin bei Instagram hochlud.

Die genaue Diagnose teilten Vonn und der US-Skiverband nicht mit und auch nicht, ob ein Comeback beim Super-G in St. Moritz am 8. Dezember oder beim darauf folgenden Speed-Wochenende in Val d'Isère möglich ist. In ihrem finale Weltcup-Winter fährt Vonn nur noch Speed-Rennen und lässt andere Disziplinen wie Riesenslalom oder Kombination aus.

Der Saisonhöhepunkt sind die Weltmeisterschaften im Februar im schwedischen Are - für Vonn aber steht der Stenmark-Rekord über allem. «Ich will mich mit einem Knall verabschieden!», sagte sie der «Sport Bild». Früher hatte sie gesagt, dass sie so lange Rennen fahren werde, bis die Bestmarke geknackt ist. Im Oktober aber teilte Vonn dann mit, dass dies definitiv ihre letzte Saison ist.

«Physisch bin ich am Punkt, an dem es keinen Sinn mehr macht», sagte sie damals mit Verweis auf die vielen Verletzungen in ihrer langen Karriere, darunter zwei Kreuzbandrisse, ein gebrochener Knöchel und ein Schienbeinkopfbruch. Auch Depressionen machte sie öffentlich.

Nach dem Trainingssturz sinken ihre Chancen, die benötigten vier oder fünf Erfolge gegen starke Rivalinnen wie die nach einem Kreuzbandriss wiedergenesene Slowenin Ilka Stuhec noch einzufahren. Aber wenn man von Lindsey Vonn eines weiß, dann, dass sie nie aufgibt. Vor einem Jahr verpatzte sie das Lake-Louise-Wochenende und kam zweimal nicht ins Ziel - zu fünf Saisonsiegen reichte es am Ende dennoch.

Von dpa Von Manuel Schwarz und Maximilian Haupt

Tiger gegen Phil: Amerikas Golf-Giganten Woods und Mickelson treiben ihre private Fehde live im TV-Duell auf die Spitze. Ist die große Show in Las Vegas vielleicht die Zukunft des Golfsports?

21.11.2018

Olympia, WM und EM: Lars Nieberg hat bei den wichtigsten Veranstaltungen Gold gewonnen. Jetzt macht der Springreiter Schluss mit der Jagd nach Siegen und tritt aus der Nationalmannschaft zurück - auf seine ganz eigene Art.

21.11.2018

Abschiede, Ehrenplätze und der Wunsch nach einem guten Gefühl für die Weihnachtszeit. Im heißen Abu Dhabi dürfte es beim Schlussakt der Formel-1-Saison nicht langweilig werden, selbst wenn Mercedes die Titel schon vorm Finale wieder abgeräumt hat.

21.11.2018