Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional DSV-Rückschlag: Freund, Freitag und Eisenbichler raus
Sport Sport überregional DSV-Rückschlag: Freund, Freitag und Eisenbichler raus
17:21 15.12.2018
Severin Freund schied in Engelberg schon im ersten Durchgang aus. Foto: Urs Flueeler/KEYSTONE Quelle: Urs Flueeler

Engelberg (dpa) - Die deutschen Skisprung-Routiniers haben zwei Wochen vor der Vierschanzentournee einen herben Rückschlag hinnehmen müssen.

Der frühere Gesamtweltcup-Sieger Severin Freund (50.), Richard Freitag (32.) und Markus Eisenbichler (48.) schieden am Samstag beim Weltcup in Engelberg allesamt im ersten Durchgang aus. «Das war ein schlechter Sprung. Ich bin davor viermal auf denselben Fleck gesprungen, dann versucht man etwas anderes zu machen, es ging aber leider in die falsche Richtung», erklärte Freund. Der Niederbayer hat nach seiner Rückkehr nach zwei Kreuzbandrissen bislang noch keine Top-Resultate eingefahren.

Arnd Peiffer sichert den deutschen Biathlon-Männern im fünften Einzelrennen bereits den dritten Podestplatz. In Hochfilzen muss sich der Sprint-Olympiasieger in der Verfolgung nur Martin Fourcade geschlagen geben. Bei den Frauen reicht es nicht für das Podium.

15.12.2018

Rein sportlich war das Speed-Wochenende in Gröden für den Deutschen Skiverband ein Erfolg. Die Formkurve von Josef Ferstl steigt. Unschlagbar war am Samstag aber ein Norweger - dessen Fabelfahrt auf der Saslong durch einen schweren Sturz in den Hintergrund rückte.

15.12.2018

Auf die zweite Medaille nach Bronze für Marco Koch müssen die deutschen Schwimmer bei der Kurzbahn-WM weiter warten. Am Samstag verpasst ein Schmetterlings-Schwimmer ganz knapp das Podest. Eine Ungarin holt bereits ihre vierte Goldmedaille.

15.12.2018