Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Eisenbichler disqualifiziert - Am Samstag nicht dabei
Sport Sport überregional Eisenbichler disqualifiziert - Am Samstag nicht dabei
22:21 11.01.2019
Der Anzug von Markus Eisenbichler war zu groß. Foto: Georg Hochmuth/APA Quelle: Georg Hochmuth
Kobayashi

Val di Fiemme (dpa) - Nach seinem zweiten Platz bei der Vierschanzentournee muss Markus Eisenbichler eine unfreiwillige Pause einlegen.

Der 27-Jährige wurde in der Qualifikation zum Springen von der Großschanze im italienischen Predazzo wegen eines nicht regelkonformen Ski-Anzugs aus der Wertung genommen. Damit darf Eisenbichler am Samstag nicht teilnehmen, seinen Platz nimmt der japanische Altmeister Noriaki Kasai ein.

Überragend war einmal mehr Kasais Landsmann Ryoyu Kobayashi, der mit 134,5 Metern die Qualifikation für sich entschied. Bei der Vierschanzentournee hatte der 22 Jahre alte Überflieger alle vier Springen gewonnen. Die besten Platzierungen aus deutscher Sicht schafften Stephan Leye und Karl Geiger auf den Rängen acht und neun.

Jahrelang waren die Techniker um Felix Neureuther die Erfolgsgaranten im deutschen Skiteam, in Adelboden hatten sie immer doppelt die Chance auf Weltcup-Podien. Diesmal ist die Lage anders, das Team kriselt. Vor allem für Stefan Luitz wird es nach dem FIS-Urteil hart.

11.01.2019

Ex-Doper Alexander Loginow gewinnt in Oberhof sein erstes Weltcuprennen - der IOC-Chef hätte sich etwas anderes gewünscht. Benedikt Doll und Arnd Peiffer verpassen in Thüringen im Sprint nur knapp die Podestplätze.

11.01.2019

Der Auftakt der deutschen Handballer in die Heim-WM ist geglückt. Für den starken Torhüter Andreas Wolff beginnt das Turnier laut eigener Aussage aber erst am Samstag richtig. Der Keeper könnte im Verlauf der WM zum entscheidenden Faktor werden.

11.01.2019