Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Usain Bolt zum Fußball-Probetraining in Australien
Sport Sport überregional Usain Bolt zum Fußball-Probetraining in Australien
08:43 18.08.2018
Mit einem Schal der Central Coast Mariners über die Schultern gelegt verlässt Usain Bolt den Flughafen von Sydney. Foto: Erik Anderson/AAP Quelle: Erik Anderson
Sydney

Bolt veröffentlichte Fotos in den sozialen Netzwerken und sagte Reportern, dass er es ernst meine: «Ich bin hier, um zu zeigen, was ich kann. Ich weiß, zu was ich fähig bin. Das ist die Gelegenheit für mich.» Die Mariners haben einen Blitz, das Markenzeichen von Bolt, als Willkommensgruß auf ihren Fußballplatz malen lassen.Bolts erste offizielle Trainingseinheit wird am Dienstag sein. Dann feiert er seinen 32. Geburtstag. Im März hatte der schnellste Mann der Welt bereits als Gast mit den Fußballprofis von Borussia Dortmund trainiert. Auch in Norwegen und Südafrika war er bereits bei Clubs im Übungsbetrieb.Bolt arbeitet seit dem Ende seiner Leichtathletik-Karriere im vergangenen Jahr auf eine Zukunft im Fußball hin. Sein Lieblingsclub ist der englische Rekordmeister Manchester United. Der Profifußball sei bereits als Kind sein Traum gewesen, hatte der Jamaikaner vor einigen Monaten erklärt. «Das ist ein persönliches Ziel. Mir ist es egal, was andere Leute darüber sagen», sagte Bolt.Die im Ort Gosford, 75 Kilometer nördlich von Sydney beheimateten Mariners sind einer der kleinsten Vereine in der australischen A-Liga, sie waren 2012 Meister.

Von dpa

Berlin (dpa) - Nach dem Auftakt am Freitag stehen am Samstag 13 weitere Partien der ersten DFB-Pokalrunde 2018/19 auf dem Programm.

18.08.2018

Schweinfurt (dpa) - Der FC Schalke 04 ist als erster Fußball-Bundesligist in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die klar favorisierte Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco setzte sich beim Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 mit etwas Mühe 2:0 (1:0) durch.

17.08.2018

Berlin (dpa) - Auch Ilkay Gündogan will weitermachen und spricht nach Erdogan-Wirbel und WM-Desaster von neuen Titelzielen.

17.08.2018