Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Sport überregional Vettel will die Pole-Position fürs Heimrennen
Sport Sport überregional Vettel will die Pole-Position fürs Heimrennen
07:47 21.07.2018
Sebastian Vettel strebt nach seinem ersten Sieg beim Rennen auf dem Hockenheimring. Foto: Jan Woitas Quelle: Jan Woitas
Hockenheim

In den 13 Grand Prix auf dem nordbadischen Kurs in den vergangenen 20 Jahren gewann sechsmal nicht der Fahrer, der vom ersten Platz starte. Vettel selbst ist einer davon: 2010 schnappte er sich die Pole Position, kam nach einem schwachen Start am Ende aber nicht über Platz drei hinaus.DIE POLE-SAISONKURVE DER WM-WIDERSACHEREs steht vor dem elften Saisonrennen zwischen Vettel und Titelverteidiger Lewis Hamilton 4:4 im Kampf um die Poles. Nach der Auftaktpole des britischen Mercedes-Stars in Melbourne legte Vettel im Ferrari einen Hattrick hin, ehe Hamilton wieder am Zug war. Zuletzt holte er bei seinem Heimrennen die Pole - wurde aber in einem ereignisreichen Rennen aber nur Zweiter hinter Vettel. Der Deutsche holte seine vierte und bislang letzte Pole am 9. Juni in Montréal. Die beiden übrigen Poles gingen an Daniel Ricciardo im Red Bull und Hamiltons Stallgefährten Valtteri Bottas.DIE POLE-KANDIDATENDie wichtigsten Kandidaten sind Hamilton und Vettel, auch wenn beide beim Training am Freitag nicht die Schnellsten waren. Auftrieb könnte Valtteri Bottas durch seine Vertragsverlängerung bei Mercedes bekommen. Vettels Stallrivale Kimi Räikkönen wartet schon seit Mai 2017 auf die nächste Pole.Eher noch kommen der Niederländer Max Verstappen und sein Red-Bull-Kollege Daniel Ricciardo infrage - beide fuhren die Bestzeiten der Freitagseinheiten. Allerdings würde es dem Australier nichts bringen: Er muss in der Startaufstellung wegen des Wechsels diverser Antriebselemente von ganz hinten starten. Verstappen dürfte durch Tausende niederländische Fans, die auf dem Hockenheimring erwartet werden, einen Zusatzschub bekommen.DIE POLE-RUNDE4,574 Kilometer sind es. 17 Kurven, 6 Geraden. «Hockenheim ist keine einfache Strecke und verlangt einem alles ab», sagt Vettel. «Es gibt lange Geraden, es gibt langsame Kurven und schnelle Kurven, einen guten Mix von allem», betont Landsmann Nico Hülkenberg von Renault.

Von dpa

Mende (dpa) - Nach drei Tagen Alpen-Quälerei und einem Tag für die Sprinter dürften auf der 14. Etappe der Tour de France zumindest ganz am Schluss wieder die Favoriten in den Fokus rücken.

21.07.2018

Aachen (dpa) - Isabell Werth hat auch die zweite Dressurprüfung mit ihrem lange verletzten Pferd Bella Rose beim CHIO in Aachen gewonnen.

20.07.2018

Carnoustie (dpa) - Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat sich bei der 147. British Open in Carnoustie sicher für die beiden entscheidenden Runden am Wochenende qualifiziert. Für Martin Kaymer ist dagegen das dritte Major-Turnier des Jahres bereits nach dem zweiten Tag vorzeitig beendet.

20.07.2018