Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Alte Fotos erzählen 10: Wer hat noch die "Schäferei" erlebt?
Thema Alte Fotos erzählen 10: Wer hat noch die "Schäferei" erlebt?
11:17 12.05.2015
Von Andreas Babel
Viele Jahrzehnte alt ist diese Postkarte der „Schäferei“ vor Celles Toren. Quelle: Peter Müller (Repro)
Celle Stadt

Das Foto aus längst vergangenen Zeiten hätte ähnlich noch viel später entstehen können. Die „Schäferei“ im Neustädter Holz vor den Türen der Stadt Celle gab es nämlich als Waldwirtschaft noch bis 1975. Scharenweise begaben sich die Celler auch über die Osterfeiertage hinaus in die Natur unter die alten Eichen, die den Platz noch heute eindrucksvoll markieren. Die „Schäferei“ wurde schon vor 1600 erwähnt. Hier ließ Herzog Christian Ludwig einen Park und ein Lusthaus errichten, in dem er 1665 im Delirium starb. Im 19. Jahrhundert fanden hier Pferderennen statt. 1905 brannte das Haus nach einem Blitzschlag ab. Es wurde aber ein neues Gebäude errichtet. Wer erinnert sich noch an schöne Nachmittage in der „Schäferei“? Wer hat dort gearbeitet? Wer nach Ostern beim Redaktionssekretariat unter s (05141) 990110 anruft, wird zurückgerufen.

Bild der vergangenen Woche: Weiterhin unsicher ist, wo in Celle die Firma W. Wurtemberger ihren Sitz hatte. Das Unternehmen soll unter anderem mit Industrie-Bedarf sowie Zugmaschinen für Land- und Forstwirtschaft gehandelt haben. Lediglich Hildegard Wehmeyer meldete sich bei der CZ. Sie berichtete, dass sich ihre Schwester Frieda Gründer an ein Schild der Firma erinnert habe. Laut der 92-Jährigen soll das Gelände an der Mühlenstraße zwischen der Rathsmühle und der Allerbrücke gewesen sein. (ab/cut)