Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Alte Fotos erzählen 24: Alte Fotos erzählen: Als Berkefeld noch an der Wittinger Straße produzierte
Thema Alte Fotos erzählen 24: Alte Fotos erzählen: Als Berkefeld noch an der Wittinger Straße produzierte
00:19 08.08.2018
Von Andreas Babel
In der Filter-Fabrik Berkefeld wurde bei 1980 an der Wittinger Straße produziert. Als diese Luftaufnahme entstand, sind die Wohnblöcke noch jung gewesen. Zwischen diesen Wohnblöcken waren zu dieser Zeit offenbar Nutzbeete angelegt. Quelle: Stadtarchiv Celle
Celle Stadt

Auf dem Bild, das wir heute zeigen, ist die Filterfabrik Berkefeld zu sehen, die an der Wittinger Straße bis 1980 produzierte, ehe der Betrieb nach Altencelle verlagert wurde. Die Wohnblöcke im Vordergrund sind nach der Währungsunion neu gebaut worden. Vielleicht gibt es noch einen Mieter der ersten Stunde? Und vielleicht wohnt noch jemand in einem dieser Häuser, der auch bei Berkefeld gegenüber gearbeitet hat?

Auflösung: Von den Mitkonfirmanden seines Vaters Paul hat Wolfgang Wöhling niemanden mehr gefunden. Von einem zwei Jahre jüngeren Mann hat er erfahren, dass der auf dem Foto von Ende der 1930er-Jahre abgebildete Pastor Hoppe einen „Katastrohenunterricht“ abgehalten haben muss. Er soll sehr streng gewesen sein und wenn die Konfirmanden nicht so aufmerksam waren, sollen schon mal Gesangsbücher durch die Luft geflogen sein. Eine Frau hat ihren verstorbenen Mann erkannt, manche Namen sind Wöhling nun bekannt.

Draht zur CZ: Ehemalige Berkefeld-Mitarbeiter, die etwas zu der Zeit vor 35 Jahren sagen können und Bewohner der Blöcke sollten sich ab Montag, 1. Juli, beim Redaktionssekretariat unter s (05141) 990110 melden und ihre Rufnummer hinterlassen. Wir rufen gerne zurück.