Menü
Thema Morgens halb zehn in...

Celle blüht auf

Auf Anweisung des Navigationsgerätes geht es vorbei am Hotel Helms, über den Kohlenbach, direkt auf den Parkplatz Sundermann. Endlich in Altensalzkoth!

Christopher Menge 01.08.2018

Ticket-Service - Schon was vor am Wochenende?

Bundesweiter Kartenvorverkauf für Konzerte, Opern, Sportevents, Comedians, Festivals und vieles mehr... Unser Ticketshop in unserem Kundencenter bietet Ihnen die Möglichkeit für über 10.000 verschiedene Events in ganz Deutschland Tickets zu erwerben.

Der Lauenstein- und der Heeseplatz sind wichtige Treffpunkte für Gemeinschaft mit kleinem Geldbeutel. Mirza Ozden engagiert sich in seiner "alten Heimat. Gerne möchte er wieder im Stadtteil Heese wohnen. -

Dagny Siebke 31.07.2018

"Als mein Mann und ich mit Ende 20 nach Osterloh gekommen sind, wollte ich hier eigentlich gar nicht wohnen", gibt Katrin Klages zu. Es gab keine Läden, ziemlich wenige Einwohner und dementsprechend auch keinen Busverkehr. Doch Familie Klages wusste sich zu helfen:

Audrey-Lynn Struck 30.07.2018
Eschede

Morgens halb zehn in... - Morgens halb zehn in Kragen

Morgens um halb zehn herrscht auf dem Hof von Familie Niemann in Kragen schon viel Betrieb.

27.07.2018

Morgens um halb zehn dreht Rolf Fischer seine Runden durch das Kneippbecken am Französischen Garten. Cairn-Terrier-Dame Peppa tobt zur Abkühlung im Stadtgraben.

Dagny Siebke 26.07.2018

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Willi Dehning ist schon etwas überrascht, als am Mittwochmorgen schon wieder ein Reporter der Celleschen Zeitung in Hünenburg auftaucht. "Wir waren doch gerade erst in der Zeitung", erzählt der waschechte Hünenburger. Mit "gerade" meint er Januar. Damals war es fast 30 Grad kälter als an diesem sonnigen Morgen. Und in dem kleinen Ort, der zu Dohnsen gehört, funktionierte seit vier Monaten kein Telefon und Internet mehr. Erst als die CZ bei Vodafone nachhakte, ging es plötzlich ganz schnell. "Vielleicht hätte man die Zeitung vorher schon einschalten sollen", sagt Dehning. Doch in Hünenburg geht es halt etwas gemächlicher zu.

Christopher Menge 25.07.2018

Langsam füllt sich der Parkplatz. Am Silbersee treffen morgens um halb zehn die ersten Badegäste ein. Die Sonne brennt schon jetzt erbarmungslos vom Himmel. Während Katharina Heering und Susanne Wawer die Schwimmtaschen auspacken und mit ihren Kindern Leni und Jette sowie Juliana und den Zwillingen Jan und Leo Richtung Badesee marschieren, rauscht ein ICE durch den nahegelegenen Wald – das einzige Geräusch, das die Idylle dieses Ortes stört. Ansonsten ist es ruhig, beschaulich, ein idealer Ort zum Entspannen und das in vielfacher Hinsicht.

Gunther Meinrenken 24.07.2018
Faßberg

Morgens halb zehn in... - Hier hätte Viggo schwimmen gelernt

Morgens um halb zahn ist in Schmarbeck-Grube schon einiges los: Wolfshunde und ihr Herrchen sind aktiv, eine junge Reiterin macht sich mit ihrem Vater auf den Weg zum Turnier und Nachbarn philosophieren über den Zusammenhalt im Ort.

Christian Link 24.07.2018

Es läuft alles ein bisschen langsamer ab. Zumindest kann man das Gefühl bekommen, morgens um halb zehn in Schepelse. Marieke Kluth ist mit ihrer fünfjährigen Tochter Stina, die mit ihrem Fahrrad voraus fährt, und Hund Elvis unterwegs. „Ja, es ist schon beschaulich hier“, sagt die 39-jährige Lehrerin. „Wir sind jetzt unterwegs zum Blumen pflücken.“ Man kann sich als Fußgänger auf der Durchgangsstraße ordentlich breit machen – Autos oder Trecker? Fehlanzeige!

Jürgen Poestges 23.07.2018