Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Boulevard Benedict Cumberbatch spricht über Londoner Überfall
Weltgeschehen Boulevard Benedict Cumberbatch spricht über Londoner Überfall
11:31 24.09.2018
Benedict Cumberbatch half in der Not, gerne spricht er aber nicht darüber. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP Quelle: Jordan Strauss

Los Angeles (dpa) - «Sherlock»-Star Benedict Cumberbatch (42) hat erstmals davon berichtet, wie er in London bei einem Überfall auf einen Essenslieferanten zu Hilfe kam.

Er sei aus einem Taxi gestiegen, als er den Angriff mehrerer Männer auf den Radfahrer gesehen habe. «Es war etwas tollkühn, aber ich würde es nicht als Heldentat bezeichnen», sagte der britische Schauspieler in der US-Talkshow «Ellen». Es fühle sich sonderbar an, darüber zu reden.

Über den Vorfall, der sich Cumberbatch zufolge bereits im vergangenen November ereignete, hatten im Juni britische Medien berichtet. Der Taxifahrer sagte damals der Zeitung «The Sun»: «Benedict war beherzt, mutig und selbstlos. Wenn er nicht eingegriffen hätte, wäre der Radfahrer wohl schwer verletzt worden.»

Die Fernseh-Moderatorin ist 60 und spricht jetzt über eine neue Liebe, einen Schweizer, den sie auf einer Kreuzfahrt kennengelernt hat.

24.09.2018

Er ist einer der erfolgreichsten DJs der Welt, aber die Furcht vor dem Älterwerden hat David Guetta in eine Krise gestürzt. Da sei er ein bisschen durchgedreht, sagte der Musiker.

24.09.2018

Der US-Schauspieler nimmt nichts zurück. Im italienischen Fernsehen beantwortete er die Frage, ob die MeToo-Aktivistin Asia Argento ihn tatsächlich vergewaltigt habe: «Ja, das stimmt.»

24.09.2018