Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Boulevard Bono über den Papst: «Ein aufrichtiger Mann»
Weltgeschehen Boulevard Bono über den Papst: «Ein aufrichtiger Mann»
14:01 20.09.2018
Herzlicher Abschied: Papst Franziskus und Bono nach ihrer Privataudienz. Foto: Especial/NOTIMEX Quelle: ESPECIAL

Rom (dpa) - Papst Franziskus (81) hat den U2-Sänger Bono (58) im Vatikan zu einer Privataudienz getroffen. Dabei sprachen sie auch über den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche in Bonos Heimat Irland.

«Ich habe ihm gesagt, dass ich denke, dass die Täter stärker geschützt wurden als die Opfer. Ich habe den Schmerz in seinem Gesicht gesehen, ich glaube, er ist ein aufrichtiger Mann», sagte der Sänger laut Nachrichtenagentur Ansa.

Grund des Besuchs: Bono unterstützt das päpstliche Projekt Scholas Occurrentes. Mit der Schulinitiative sollen Begegnungen junger Menschen auf der ganzen Welt gefördert werden.

Bono ist für sein politisches Engagement bekannt und hatte schon Franziskus' Vorvorgänger Johannes Paul II. getroffen. Franziskus war erst vor kurzem zu einem Besuch in Irland.

Der Pontifex hat bereits mehrere Stars empfangen, darunter die Schauspieler Leonardo DiCaprio und Angelina Jolie sowie die Sängerin Katy Perry.

Auf der Fashion Week in Mailand hat das Label Max Mara seine neuen Kreationen für die Saison Frühjahr/Sommer 2019 gezeigt. Dafür wurde eine ganze Riege von Top-Models engagiert.

20.09.2018

Monatelang hat Bill Cosby nach seinem Schuldspruch im goldenen Käfig ausgeharrt, nun soll seine Strafe verhängt werden. Wie in Zeitlupe wandelte sich der einst so geliebte TV-Papa in einen verurteilten Sexualstraftäter. Folgt nun der Gang ins Gefängnis?

20.09.2018

Der Job soll Spaß machen, meint Til Schweiger. Und gegen negative Kommentare im Internet hat der Schauspieler auch ein Mittel gefunden.

20.09.2018