Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Boulevard Lagerfeld mit Chanel-Couture vor Paris-Kulisse
Weltgeschehen Boulevard Lagerfeld mit Chanel-Couture vor Paris-Kulisse
15:15 03.07.2018
Karl Lagerfeld mit seinem Patensohn Hudson Kroenig nach der Chanel-Schau in Paris. Foto: Francois Mori Quelle: Francois Mori
Paris

Es war eine Kulisse der Gelehrsamkeit: die Bücherstände der typischen «Bouquinistes» und dahinter das Institut de France, Sitz der ehrwürdigen Académie Française.Kultivierter scheint es kaum zu gehen, denn die Akademie gilt als höchste Instanz der französischen Sprache. Diskret und vornehm defilierte dann auch Karls Kollektion der Haute Couture für Herbst/Winter 2018/19 in diesem Ambiente.Es gab zahlreiche Kostüme mit wadenlangen, geschlitzten Röcken und sich öffnenden Manschetten - in grauem Tweed, in Sandsteintönen oder leicht schimmerndem dunklen Rosé.Die Farben schienen von der Stadt selbst inspiriert worden zu sein, von den charakteristischen Kupferdächern und Pariser Gemäuern. Bei den Abendkleidern zeigte Lagerfeld die ganze Handwerkskunst der Haute Couture. Pailletten formten sich auf einem taubenblauen Seidenkleid zu Federn. Silberfäden fügten sich zu einem Flechtwerk, das einen Rock überzog. Das war gekonnt. Dass Büchernarr Lagerfeld, der weiterhin einen grauen Vollbart trägt, zum Schluss aus der Institutskulisse trat, ließ auf hochfliegende Wünsche schließen. Vielleicht träumt er davon, ein «Unsterblicher» zu werden. So nennt man die auf Lebenszeit berufenen Mitglieder der Académie Française.Zu den Zuschauern gehörten wieder zahlreiche Promis, darunter die britische Popsängerin Lily Allen.

Von dpa

Hartenholm (dpa) - Nach 30 Jahren will Comiczeichner Rötger Feldmann alias Brösel bei der Neuauflage des legendären «Werner»-Rennens Anfang September in Schleswig-Holstein eine Revanche gegen seinen Kumpel Holger Henze (Holgi).

03.07.2018

München (dpa) - Das deutsche Model Toni Garrn (25) sieht die Bildung von Frauen als Schlüssel zur weltweiten Konfliktlösung. «Wir brauchen Frauen mit Bildung, Mütter mit Bildung, die ihren Kindern etwas beibringen können», sagte Garrn der deutschen «Vogue». «Frauen in Machtpositionen, Frauen in Regierungsämtern. Der Terrorismus wäre nie so weit gekommen, wenn Mütter mehr Wissen hätten.»

03.07.2018

Los Angeles (dpa) - Schauspielerin Mila Kunis (34) stört sich laut eigener Aussage nicht an Falschmeldungen über ihr Privatleben - wohl aber daran, dass diese regelmäßig ihre Familie in Aufregung versetzen.

03.07.2018