Menü
Weltgeschehen Kirche tut sich nach Missbrauchsskandal schwer mit Reformen

Kirche tut sich nach Missbrauchsskandal schwer mit Reformen

Der Zölibat (vom lateinischen caelebs = unverheiratet) als Ehelosigkeit für Priester wird in mehreren Religionen gefordert. Im Christentum hat er seinen Ursprung im 4. Jahrhundert. Foto: Arno Burgi

Quelle: Arno Burgi

Der Zölibat (vom lateinischen caelebs = unverheiratet) als Ehelosigkeit für Priester wird in mehreren Religionen gefordert. Im Christentum hat er seinen Ursprung im 4. Jahrhundert. Foto: Arno Burgi

Quelle: Arno Burgi

Der Zölibat (vom lateinischen caelebs = unverheiratet) als Ehelosigkeit für Priester wird in mehreren Religionen gefordert. Im Christentum hat er seinen Ursprung im 4. Jahrhundert. Foto: Arno Burgi

Quelle: Arno Burgi