Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur Brandauer statt Ganz als Erzähler in der «Zauberflöte»
Weltgeschehen Kultur Brandauer statt Ganz als Erzähler in der «Zauberflöte»
14:11 12.07.2018
Salzburg

Der 77-jährige Ganz habe sich mit der ihm eigenen Empathie in die Proben zu dieser wichtigen Festspielpremiere eingebracht, müsse sich aber auf ärztlichen Rat hin sofort in Behandlung begeben.«Ich bedaure sehr, krankheitshalber aus der Produktion Zauberflöte gehen zu müssen und bin dem Kollegen Klaus Maria Brandauer sehr dankbar, dass dieser so kurzfristig einspringt», sagte der Schweizer. Brandauer (75) kehrt damit an eine alte Wirkungsstätte zurück. Er debütierte 1970 in Salzburg, war von 1983 bis 1989 der vielbejubelte Jedermann und 2010 in der Titelrolle von «Ödipus auf Kolonos» zu sehen.Die junge US-Regisseurin Lydia Steier inszeniert die Oper in Salzburg. Dabei wird er Erzähler das Märchen von der «Zauberflöte» nicht dem Publikum schildern, sondern den von Knabensopranen verkörperten «drei Knaben». Premiere ist am 27. Juli.

Von dpa

Berlin (dpa) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat den Chef des Pharmakonzerns Bayer, Werner Baumann, in einem persönlichen Brief gebeten, den Dresdner Kunstsammlungen eine begehrte «Mars»-Skulptur doch noch zu schenken.

12.07.2018

Wuppertal (dpa) - Es kriselt am berühmten Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. Die Rede ist von Mobbing und ruppigem Führungsstil, außerdem gibt es noch keinen Spielplan für die nächste Saison.

12.07.2018

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der «New York Times».

12.07.2018