Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur FlotART: Ein Fest für Europa
Weltgeschehen Kultur FlotART: Ein Fest für Europa
21:41 26.04.2018
Flotwedel

Möglich macht dies die enge Zusammenarbeit mit der Leader-Region „Aller-Fuhse-Aue“, die im Rahmen des transnationalen Projektes „Time for interaction“ Kontakte zu den Regionen „Västra Småland“ in Schweden und „Zeitkultur Oststeirisches Kernland“ in Österreich unterhält. Aus Schweden kommt außer einem Gitarristen unter anderem auch ein Kinderchor.

Dieser internationale künstlerische Austausch wird von der Volksbank Südheide und der VR-Stiftung der Raiffeisenbanken und Volksbanken in Norddeutschland mit insgesamt 15.000 Euro gefördert.

Ein vielfältiges kulturelles Angebot in der Region liege der Volksbank sehr am Herzen, betonte Vorstandsmitglied Horst Albert Lieb während der Scheckübergabe.

„So können ganz viele Projekte, insbesondere Workshops und Konzerte, an diesem Wochenende realisiert werden“, freute sich die Vorsitzende des Vereins „FlotART – Kunst und Design im Flotwedel“, Cornelia Günther. Die Volksbank sei von Anfang an Partner der Veranstaltung, wofür man sehr dankbar sei.

Getreu dem Anliegen der FlotART, allen Menschen die Teilnahme an Kunst szu ermöglichen, werden in diesem Jahr dank der finanziellen Unterstützung erstmals niedrigschwellige Workshops in den Bereichen Film, Musik und kreatives Gestalten angeboten. Die Referenten kommen aus den drei beteiligten Regionen. Das Programm mit den Details erscheint am 2. Mai, dann können sich Interessenten anmelden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die siebte FlotART findet am 9. und 10. Juni statt. 23 Kunsträume in acht Ortschaften sind in diesem Jahr dabei. Die Bewohner überlassen ihre Höfe, Häuser, Gärten und öffentlichen Raum wieder den Künstlern, in diesem Jahr sind es 190 an der Zahl. Fünf Stationen auf der „Tour de Kultur“ durch das Flotwedel sind zum ersten Mal dabei.

Die FlotART sei in der Region Hannover zu einer Marke geworden, darauf sei er sehr stolz, lobte Helfried H. Pohndorf, Bürgermeister der Samtgemeinde Flotwedel, das ehrenamtliche Engagement des Vereins und die Mitwirkung der Bürger. Im Wendland habe es Jahrzehnte gedauert, die Kunst auf das Dorf zu bringen. Der Samtgemeindebürgermeister betonte die gute Zusammenarbeit in der Leader-Region mit Uetze und Hänigsen.

„Der Künstler Andora war erst skeptisch, hat dann aber zugesagt, als er das Motto ‚Fest für Europa‘ gehört hat“, berichtete Jens-Christian Schulze, Beirat für Musik und Öffentlichkeitsarbeit bei FlotART. Er habe schon zahlreiche Anfragen erhalten, ob es sich um „den“ Andora handele. Der Berliner Pop-Art-Künstler wird ein Scheunentor bemalen. Damit solle ein neue Blick auf die altbekannte Heimat geweckt, aber auch die Lebensqualität auf dem Landes aufgewertet werden.

Von Martina Rolfs

Mit der Europapremiere des Stücks „Über die Insel / Formosa“ des taiwanesischen Cloud Gate Dance Theatres haben die Movimentos-Festwochen der Autostadt in Wolfsburg gestern einen weiteren Höhepunkt erlebt. Absolute Körperbeherrschung, präzise Bewegungen und atmosphärisch dichte Choreografien prägten den Ensemble-Auftritt der 1973 gegründeten, weltweit angesehenen Kompanie.

Klaus Frieling 26.04.2018

Oft kann man Ausstellungsbesucher beobachten, die noch vor dem Betrachten der Werke die Beschriftungen in Augenschein nehmen. In der „Galerie für Fotografie“ in Hannover ist das zurzeit nicht möglich, weil es schlichtweg keine Schilder gibt – die Inhalte der Schau „Right here, right now“ muss man sich selbst zusammenreimen. Und es ist gut möglich, ja sogar wahrscheinlich, dass dabei sehr unterschiedliche Betrachtungsweisen zustande kommen.

24.04.2018

Eine Reihe von VIP-Fahrzeugen parkt direkt vor dem Opernhaus. Auf Nachfrage erhält man die Auskunft, die Karawane gehöre zu hochkarätigen Messegästen, die allerdings wohl eher wegen der Nähe zu ihrem Hotel hier aufgeschlagen haben und nicht zum 6. Symphoniekonzert des Niedersächsischen Staatsorchesters wollen. Schade eigentlich – es wäre interessant gewesen zu erfahren, was die Prominenz von dieser sehr speziellen Veranstaltung gehalten hätte.

24.04.2018