Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur «Aquaman» schwimmt weiter oben
Weltgeschehen Kultur «Aquaman» schwimmt weiter oben
08:51 31.12.2018
Jason Momoa ist der Aquaman. Foto: Warner Bros Quelle: -
Eastwood

New York (dpa) - Die Heldenfigur «Aquaman» schwimmt an den nordamerikanischen Kinokassen weiter allen davon.

Die Comicverfilmung mit Jason Momoa als Aquaman spielte an ihrem zweiten Wochenende in den USA und Kanada rund 51,6 Millionen Dollar (etwa 45 Millionen Euro) ein, wie der «Hollywood Reporter» berichtete. Unter der Regie von James Wan («Saw») wirken neben Momoa Stars wie Nicole Kidman, Amber Heard, Patrick Wilson und Willem Dafoe an dem Film mit, der in Deutschland ebenfalls schon in den Kinos zu sehen ist.

Insgesamt sei es mit 11,8 Milliarden Dollar ein Rekordjahr für Nordamerikas Kinokassen gewesen, berichtete der «Hollywood Reporter». Der vorherige Rekord sei 2016 mit 11,4 Milliarden aufgestellt worden.

Auf den Plätzen hinter «Aquaman» veränderte sich im Vergleich zur Vorwoche ebenfalls nichts: Die Musical-Verfilmung «Mary Poppins' Rückkehr», in der Emily Blunt unter der Regie von Rob Marshall das berühmte Kindermädchen spielt, hielt mit rund 28 Millionen Dollar den zweiten Platz, der Action-Film «Bumblebee» aus dem Universum der «Transformers»-Filmserie um fantastische Kampfroboter mit rund 20,5 Millionen den dritten. Auf dem vierten Platz blieb der Animationsfilm «Spider-Man: A New Universe» mit rund 18 Millionen, das Drama «The Mule», in dem Regisseur und Schauspieler Clint Eastwood einen alten Mann spielt, der als Kurier für ein mexikanisches Drogenkartell arbeitet, mit rund 12 Millionen auf dem fünften.

Weitaus schlechter lief es für zwei Neueinsteiger: Die vielfach Golden Globe-nominierte Filmbiografie «Vice - Der zweite Mann» über den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney landete mit knapp acht Millionen Dollar nur auf dem sechsten Platz und der Detektivfilm «Holmes & Watson» mit 7,3 Millionen Dollar auf dem siebten.

Kultur Fotoschau in Hannover - Ein Leben im Leistungssport

Der Fotograf Michael Neugebauer hat über etliche Jahre den Weg des Judoka Dimitri Peters begleitet. Entstanden ist eine sehenswerte Ausstellung.

30.12.2018

Kulturelle Bildung beginnt im Kindesalter. Axel Prahl kennt sich aus.

30.12.2018

Die Diskussion um Objekte aus deutscher Kolonialzeit ebbt nicht ab. Was muss zurück? Und wenn ja: wie? Ein neuer Vorschlag verspricht Hilfe für Institutionen in den einst ausgebeuteten Ländern.

30.12.2018