Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur Klassische Solisten der ersten Garde bei Pro Musica zu Gast
Weltgeschehen Kultur Klassische Solisten der ersten Garde bei Pro Musica zu Gast
10:04 06.05.2014
Hannover

Darunter sind drei Pianisten der Sonderklasse sowie ein Pianist, der gerade den Sprung in die pianistische Oberklasse geschafft hat, nämlich Igor Levit, und, in einer eigenen Reihe, vier junge Pianisten, die auf dem Sprung zu einer großen Karriere sein könnten. Die beiden bekanntesten Pianisten dieser Talente-Reihe sind der Busoni-Preisträger Michail Lifits und Claire Huangci, die gerade mit einer CD-Produktion Aufsehen erregte.

Die in Hannover gastierenden drei Pianistengrößen erster Kategorie sind Rudolf Buchbinder, Helene Grimaud und, eher im Bereich Entertainement als Klassik angesiedelt, der Publikumsmagnet Lang Lang. Buchbinder wird am 2. März 2015 seinen Beethoven-Zyklus fortführen, Helene Grimaud hat für den 14. Oktober ein Programm mit Werken von Schubert, Debussy und Ravel rund um das Thema „Wasser“ zusammengestellt. Zweimal werden Trompetenklänge zu hören sein.

Der in Celle über den Freundeskreis Dresdner Frauenkirche und das frühere Festival „Sachsens Glanz im Celler Land“ sehr beliebte Ludwig Güttler kommt am 10. Dezember in die Markuskirche während die englische Trompeterin Alison Bolsom mit Festival Strings Lucerne im NDR-Saal zu spielen wird. Am 15. November wird dort unter anderem das berühmte Trompetenkonzert von Joseph Haydn zu hören sein.

Dreimal werden in der kommenden Saison besonders namhafte Sänger in Hannover erwartet. Zunächst kommt Rolando Villazon mit seinem neuen Belcanto-Programm am 26. November in den Kuppelsaal, wo auch am 20. Mai 2015 der zur Zeit wohl angesagteste Tenor unserer Tage, Jonas Kaufmann, mit einem Operettenprogramm zu hören sein wird. Während diese beiden Sänger mit Orchester anreisen wird Diana Damrau am Nachmittag des 26. April 2015 mit dem Harfenisten Xavier Maistre ein Konzert mit Liedern von Strauss, Dvorak, Lizst und anderen vorstellen. Damit ist es aber noch nicht genug: In einem Weihnachtskonzert wird am 23. Dezember das Ensemble „The Philharmonics“ aus Wien und Berlin ein grenzüberschreitendes Programm bieten. Und Kultschlagzeuger Martin Grubinger wird am 9. Januar 2015 einen Abend mit Musik von Bernstein bis Ives, von Kodaly bis Piazzolla anbieten. Keine Frage: Das Angebot von Pro Musica glänzt mit grßen Namen. Und es versucht durch Programme, die nicht nur Klassik anbieten, neues Publikum in die Säle zu locken. Man kann nur hoffen, dass das angestammte Publikum diesen Weg mitgeht.

Nähere Infos, Abonnements und Einzelkarten über www.promusica-hannover.de

Von Reinald Hanke