Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur Marty Balin von Jefferson Airplane gestorben
Weltgeschehen Kultur Marty Balin von Jefferson Airplane gestorben
08:21 29.09.2018
Marty Balin ist tot. Foto: Paul Buck/EPA Quelle: Paul Buck
San francisco

San Francisco (dpa) - Der amerikanische Rockmusiker Marty Balin, Mitbegründer der Band Jefferson Airplane, ist tot. Der Musiker starb am Donnerstag im Alter von 76 Jahren, wie sein Sprecher Ryan Romenesko am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Balins Frau Susan Joy sei an seiner Seite gewesen. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt.

Balin hatte Mitte der 1960er Jahre zusammen mit Musikern wie dem 2016 gestorbenen Paul Kantner und Grace Slick die legendäre Band Jefferson Airplane in San Francisco gegründet. Sie wurden für ihren psychedelischen Blues-Rock und Hits wie «Somebody to Love» und «White Rabbit» bekannt. Beim Rockfestival von Woodstock trat die Band 1969 neben Musikgrößen wie Janis Joplin, Jimi Hendrix, Joan Baez und The Who auf.

Als Leadsänger der aus Jefferson Airplane hervorgegangen Band Jefferson Starship hatte Balin zahlreiche Hits, darunter «Miracles» (1975) und «With Your Love» (1976).

Die neueste Ausstellung „Einsnullnull“ ist die hundertste, seit Robert Drees im Jahr 1999 die Räume am Weidendamm bezogen hat. Entsprechend sind hundert Werke von sämtlichen 21 Künstlern zu sehen.

28.09.2018

Er gilt als einer der bedeutendsten Erzähler Amerikas: Richard Ford. In seiner Dankesrede in Hamburg erinnert der Autor an Siegfried Lenz und die Seelenverwandtschaft, die er zu seinem Kollegen empfinde.

28.09.2018

Generationen von Helgoland-Urlauber kennen sie, die Börteboote, die die Touristen von den Bäderschiffen an Land bringen. Heute sind nur noch elf im Einsatz. Sie sollen nach willen der Insulaner Weltkulturerbe werden.

28.09.2018