Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur Grabkammer mit etwa 40 Mumien in Ägypten entdeckt
Weltgeschehen Kultur Grabkammer mit etwa 40 Mumien in Ägypten entdeckt
16:21 02.02.2019
Ägyptische Behörden gaben bekannt, dass in der Wüstenprovinz Minya eine Reihe von alten, in Stein gehauenen Grabkammern gefunden worden waren, in denen sich etwa 40 Mumien sowie Keramik, Papyri und Sakrophage befanden. Foto: Roger Anis/AP Quelle: Roger Anis

Kairo (dpa) - In Ägypten haben Forscher Grabkammern mit etwa 40 gut erhaltenen Mumien entdeckt. Der Fund in der Provinz Al-Minya südlich von Kairo sei die erste archäologische Entdeckung des Jahres, teilte Antikenminister Khaled al-Anani mit.

Es handele sich um aus Stein gehauene Gräber einer bürgerlichen Familie, die vermutlich der Mittelschicht angehört habe. Die Gräber stammten entweder aus römischer oder byzantinischer Zeit.

Die Mumien seien in gutem Zustand, sagte der Minister. Ebenso seien Keramik und Sarkophage in den Gräbern gefunden worden. Zuletzt hatten die ägyptischen Behörden immer wieder neue archäologische Entdeckungen bekannt gegeben. Die Behörden hoffen, dass dadurch der Tourismus wieder anzieht. Das Land leidet unter wirtschaftlichen Problemen. Es kommt immer wieder zu Terroranschlägen.

In Stuttgart findet die Premiere von «Die sieben Todsünden» statt. Es ist eine gemeinsame Produktion von Oper, Ballett und Schauspiel - zum ersten Mal nach vielen, vielen Jahren.

02.02.2019

Regisseur Denis Villeneuve plant einen Sci-Fi-Film auf der Grundlage eines Bestsellers. In ihm könnte auch Javier Bardem mitspielen. Der Star verhandelt gerade um eine ganz bestimmte Rolle.

02.02.2019

Das Werk heißt «Mina» und wurde komplett von Jugendlichen erarbeitet. Sie waren Textdichter und Komponisten, sind Sänger und Musiker. Martha und Lena investieren seit Monaten enorm viel Zeit und verzichten auf andere Hobbys - denn die Bühne ist ihr Traum.

02.02.2019