Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur «Star Wars: Episode IX» mit Carrie-Fisher-Szenen
Weltgeschehen Kultur «Star Wars: Episode IX» mit Carrie-Fisher-Szenen
11:57 28.07.2018
Der nächste «Star Wars»-Film soll auch Szenen mit Carrie Fisher enthalten. Foto: Facundo Arrizabalaga Quelle: Facundo Arrizabalaga
Los Angeles

Wie Lucasfilm am Freitag bekanntgab, will Regisseur J. J. Abrams bisher unveröffentlichtes Drehmaterial von Fisher in ihrer berühmten Rolle als Leia Organa verwenden.«Wir haben Carrie Fisher wie verrückt geliebt», teilte Abrams mit. Sie müsse unbedingt im Finale der Skywalker-Saga erscheinen. In Absprache mit Fishers Tochter, Billie Lourd, hätten sie sich dafür entschieden, bisher nicht gezeigte Szenen von dem Dreh für «Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht» (2015) zu benutzen, sagte Abrams.Fisher, die in den «Star Wars»-Filmen der 70er und 80er Jahre als Prinzessin Leia berühmt wurde und in den neueren Filmen als Generalin auftrat, war am 27. Dezember 2016 im Alter von 60 Jahren gestorben.Die Dreharbeiten für «Star Wars: Episode IX» sollen laut Mitteilung am 1. August in London beginnen. Neben der Topriege um

Ridley, Driver, Boyega und Isaac spielen auch Lupita Nyong’o, Domhnall Gleeson, Kelly Marie Tran, Joonas Suotamo und Billie Lourd mit. Der legendäre Filmkomponist John Williams (86), der seit 1977 jeden Star-Wars-Film vertont hat, ist auch wieder an Bord.

Das erste Sternenkrieger-Abenteuer (1977) wurde von George Lucas inszeniert. Mit «Star Wars: Das Erwachen der Macht» hatte Abrams 2015 eine neue Trilogie ins Leben gerufen. Im Dezember 2017 lieferte Regisseur Rian Johnson mit «Star Wars: Die letzten Jedi» den zweiten Teil der Kinoreihe, für den Carrie Fisher noch vor der Kamera stand. Der neunte «Star Wars»-Film unter der Regie von Abrams soll im Dezember 2019 in die Kinos kommen.

Von dpa

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman (51) plant nach ihrem gemeinsamen Erfolg mit der HBO-Miniserie «Big Little Lies» ein weiteres Projekt mit der australischen Erfolgsautorin Liane Moriarty.

28.07.2018

Paris (dpa) – Victor Hugo hat seine letzte Ruhestätte in der Krypta des Pariser Panthéons neben Émile Zola gefunden. Simone Veil, Holocaust-Überlebende und Frauenrechtlerin, wurde vor wenigen Wochen in dem Ruhmestempel beigesetzt. Über 70 Persönlichkeiten haben unter der Kuppelkirche ihre Grabstätte. Von 28 hat der französische Streetart-Künstler C215 Porträts auf Fassaden, Transformatorenboxen und Briefkästen gesprüht, unter ihnen die Schriftsteller Hugo und Zola.

27.07.2018

Salzburg (dpa) - Der Historiker und Schriftsteller Philipp Blom sieht das selbstständige, kritische Denken auf dem Rückzug. «Es hat in westlichen Ländern seit dem Ende des Totalitarismus keinen so weitreichenden und so mächtigen Angriff gegen die Aufklärung gegeben wie heute», sagte Blom in seiner Festrede bei der offiziellen Eröffnung der Salzburger Festspiele am Freitag.

27.07.2018