Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur Stilvoll, sauber intoniert und in sich geschlossen
Weltgeschehen Kultur Stilvoll, sauber intoniert und in sich geschlossen
12:50 19.06.2017
Hannover

Die Liepes studieren an der hannoverschen Musikhochschule und haben entsprechende Kontakte. Zum Auftakt das französische Starensemble „Quatuor Ébène“ zu engagieren, ist schon eine Hausnummer – die Sitzreihen zwischen Regalen und Maschinen waren denn auch trotz massiver Konkurrenz durch andere hannoversche Kulturveranstaltungen gut gefüllt.

Und die vier extravaganten Streicher ließen sich nicht lumpen. Mozarts d-Moll-Quartett KV 421 holten sie unter Verzicht auf vordergründigen Wohlklang mit ausgeprägten dynamischen Kontrasten direkt ins 20. Jahrhundert, um dem Publikum anschließend Beethovens „Quartetto serioso“ streckenweise nachgerade um die Ohren zu hauen. Ravels berühmtes Streichquartett wiederum hing nach der Pause immer wieder delikat in der Schwebe, und als Zugabe wurde schließlich mit Miles Davis’ „Milestones“ auch noch Jazz serviert.

Das alles war sicherlich nicht nach jedermanns Geschmack, es war aber stets stilvoll, sauber intoniert und in sich geschlossen – diese vier Mu-siker zogen durchweg an einem Strang. Ein im besten Sinne auf-regendes Konzert mit erstaunlich guter Akustik, wenngleich der Wind doch sehr heftig an den Hallentoren rüttelte und überhaupt von einer ruhigen Umgebung keine Rede sein konnte.

Die Liepes haben schon die Festivalausgabe des kommenden Jahres im Visier. An hochkarätiger Unterstützung mangelt es ihnen übrigens nicht: Öffentlich bedankten sich die Brüder auch und mit besonders warmen Worten bei der Cellerin Linda Anne Engelhardt – die äußerst erfahrene Expertin für alle Fragen des Kulturmanagements hat viel wertvollen Rat gespendet.

Von Jörg Worat