Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Kultur Wohnen wird in Kestnergesellschaft Hannover zur Kunstausstellung
Weltgeschehen Kultur Wohnen wird in Kestnergesellschaft Hannover zur Kunstausstellung
17:04 10.10.2017
Quelle: Raimund Zakowski
Hannover

Die Überraschung schwindet, sobald der Urheber dieser Installation bekannt ist: Für Marc Camille Chaimowicz sind die Grenzen zwischen Kunst und Leben, zwischen dem Privaten und dem Öffentlichen stets fließend. So hat der gebürtige Franzose die besagte Arbeit aus gutem Grund „One to One ...“ getauft, handelt es sich hier doch um den Nachbau der Wohnung, die Chaimowicz sich gerade im Londoner Stadtteil Vauxhall einrichtet.

Das Interesse des Künstlers am Dekorativen und am Design wird spürbar. Und die Lust an einem gewissen schrägen Humor, der sich etwa in einer Reihe von tapezierten Campari-Fläschchen auf dem Boden manifestiert. Es gibt Anspielungen auf Andy Warhol mit einer Reihe von Campbell‘s-Suppendosen und womöglich auch den Bananen (das berühmte Velvet-Underground-Cover), die hier nicht zuletzt in natura zu sehen sind und regelmäßig ausgetauscht werden müssen. Eine Reihe von in London entstandenen Fotos komplettiert die Dopplung.

Das ist soweit ganz pfiffig. Spannender wirkt allerdings der Nebenraum. Dort hat Chaimowicz „The Props and Wardrobe Room“ aufgebaut, eine Requisiten- und Kostümkammer zu Jean Genets gruseligem Theaterstück „Die Zofen“. Begehbar ist sie nicht, der Besucher kann aber durch mehrere Fenster unter anderem hochhackige Schuhe, Zigarettenschachteln und eine alte Schmalfilmkamera betrachten. Und bestenfalls entsteht dann ein ganz eigenes Theaterstück im Kopf.

Von Jörg Worat