Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Politik Ambulante Krankenpflegedienste sollen Tarif zahlen
Weltgeschehen Politik Ambulante Krankenpflegedienste sollen Tarif zahlen
12:51 29.09.2018
Eine Mitarbeiterin einer Tagespflegestätte unterstützt einen Senioren. Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste sollen besser bezahlt werden. Foto: Bodo Marks Quelle: Bodo Marks

Sie sollten künftig nach Tarif bezahlt werden, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Die sehe eine Gesetzesänderung vor, auf die sich die große Koalition geeinigt habe. «Lohndumping in der ambulanten häuslichen Krankenpflege hat endlich ein Ende», sagte Spahn. Die Krankenkassen müssten Tariflöhne künftig als wirtschaftlich angemessen akzeptieren.

Der Minister versucht derzeit, den Arbeitskräftemangel in der Pflege abzumildern. «Tarifbezahlung ist ein Weg von vielen, um den Pflegeberuf wieder attraktiver zu machen», sagte Spahn den Funke-Zeitungen. «Die Personalprobleme in der Pflege zu lösen, ist eines der Hauptziele dieser Bundesregierung.»

In der Vergangenheit hatte es mehrfach Streit um Tarif-Bezahlung gegeben. Die Kassen sind per Gesetz verpflichtet, Leistungen «wirtschaftlich und preisgünstig» einzukaufen. Damit sollen die Beiträge möglichst stabil bleiben. In den Verhandlungen mit den Pflegediensten hatte diese Vorschrift dazu geführt, dass Tariflöhne als zu hoch abgelehnt und nicht vollständig erstattet wurden. Nun soll per Gesetz festgeschrieben werden, dass Tariflöhne «nicht als unwirtschaftlich abgelehnt werden».

Berlin (dpa) - Nach Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auch CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt Spekulationen über eine Zusammenarbeit zwischen Union und AfD eine klare Absage erteilt.

29.09.2018

Die USA haben die Palästinenser mit dem Umzug ihrer Israel-Botschaft nach Jerusalem vor kalte Tatsachen gestellt. Die wehren sich und ziehen vor ein UN-Gericht. Doch unter welchen Umständen sind die UN und Gerichte für die USA ein Faktor?

29.09.2018

Washington (dpa) - Das US-Außenministerium hat das US-Konsulat in der südirakischen Stadt Basra an der Grenze zum Iran aus Sicherheitsgründen vorübergehend geschlossen.

29.09.2018