Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Politik Hartz IV: 16.000 offene Verfahren am Berliner Sozialgericht
Weltgeschehen Politik Hartz IV: 16.000 offene Verfahren am Berliner Sozialgericht
11:10 02.07.2018
Stapel mit Akten liegen in der Posteingangsstelle des Sozialgerichts in Berlin (Archivbild). Foto: Stephanie Pilick Quelle: Stephanie Pilick
Berlin

Bis Ende Juni erreichten insgesamt rund 14.500 neue Klagen das Gericht, davon etwa 7200 zu Hartz IV.Das sei zwar immer noch viel. Doch jetzt könnten bei Streitigkeiten zur Grundsicherung für Arbeitsuchende mehr Klagen erledigt werden als neue eingingen. Den Höhepunkt der Klagewelle gab es im Jahr 2010, als rund 30.000 Fälle neu registriert wurden.Derzeit werden dem Sprecher zufolge viele Klagen aus dem Jahr 2014 abgearbeitet. Dabei gehe es häufig um vorläufig gezahlte Hartz-IV-Leistungen vor allem an Selbstständige. Es sei aber niemand in seiner Existenz bedroht, unterstrich der Sprecher. Das Gericht kämpft seit Jahren gegen eine Flut von Hartz-IV-Klagen. Jeder Richter am Berliner Sozialgericht entschied laut Justizverwaltung 2017 rund 290 Fälle.

Von dpa

Berlin (dpa) - CSU-Innenminister Horst Seehofer hat mit seiner Forderung nach einer nationalen Lösung in der Asylpolitik einer Umfrage zufolge nicht einmal in seiner eigenen Partei eine Mehrheit.

02.07.2018

Berlin/München (dpa) - Im erbitterten Asylstreit der Union will die CSU einen letzten Einigungsversuch unternehmen. An diesem Montag soll es ein Spitzengespräch mit der CDU geben, das auch über das politische Schicksal von CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer entscheiden soll.

02.07.2018

Valletta (dpa) - Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffs «Lifeline» muss am Vormittag zur Anhörung vor Gericht in Malta. Claus-Peter Reisch muss sich für die Rettung von rund 230 Migranten vor der libyschen Küste rechtfertigen.

02.07.2018