Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Politik Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts
Weltgeschehen Politik Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts
12:33 23.09.2018
Papst Franziskus spricht in Vilnius. Foto: Andrew Medichini/AP Quelle: Andrew Medichini
Kauen

«Vor fünfundsiebzig Jahren erlebte diese Nation die endgültige Zerstörung des Ghettos von Vilnius; in diesem Ereignis gipfelte die Vernichtung Tausender von Juden».

Am zweiten Tag seiner Baltikum-Reise mahnte der Pointifex bei einer Freilichtmesse in Kaunas vor gut 100.000 Gläubigen «rechtzeitig ein neues Aufkeimen solch verderblicher Haltung» zu erkennen und von allem, «was die Herzen der Generationen verführt, die diese Zeit nicht erlebt haben und die manchmal versucht sind, solchem Sirenengesang nachzulaufen».

Vor genau 75 Jahren - am 23. September 1943 - hatten die deutschen Besatzer das letzte der beiden jüdischen Ghettos in der Altstadt von Vilnius geräumt. Diejenigen Bewohner, die nicht schon zuvor in nationalsozialistische Vernichtungslager transportiert worden waren, wurden deportiert oder erschossen.

Vor dem Zweiten Weltkrieg waren 40 Prozent der Einwohner von Vilnius Juden. Während der deutschen Besatzung zwischen 1941 und 1944 ermordeten die Nationalsozialisten und die einheimischen Helfer mehr als 90 Prozent aller damals rund 200.000 in Litauen lebenden Juden.

Der Papst wollte am Sonntagnachmittag selbst noch das ehemalige Ghetto in Vilnius besuchen. Dort wird der Pontifex zudem das Museum in der ehemaligen Zentrale des sowjetischen Geheimdienstes KGB besichtigen und im stillen Gedenken an die Opfer totalitärer Systeme verharren. Am Montag reist Franziskus weiter nach Lettland. Mit einem Besuch in Estland endet die Reise am Dienstag.

Fotostrecke: Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Nach einem Anschlag auf eine Militärparade im Iran macht Teheran die USA und Nachbarstaaten verantwortlich. Auch europäische Diplomaten werden ins Außenamt einbestellt.

23.09.2018

An diesem Dienstag muss sich Unionsfraktionschef Volker Kauder erstmals einer Kampfkandidatur stellen. Sein Herausforderer Ralph Brinkhaus will sich stärker um Protestwähler kümmern. Der Ausgang der Wahl dürfte auch als Zeichen für Kanzlerin Merkel gewertet werden.

23.09.2018

Liverpool (dpa) - Der Brexit und Antisemitismusvorwürfe stehen von Sonntag an im Mittelpunkt des britischen Labour-Parteitages.

23.09.2018