Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Politik Widmann-Mauz fordert «klare Haltung» gegen Rassismus
Weltgeschehen Politik Widmann-Mauz fordert «klare Haltung» gegen Rassismus
11:56 30.07.2018
Widmann-Mauz fordert eine «Kultur des Widerspruchs» in Deutschland. Foto: Daniel Karmann/dpa Quelle: Daniel Karmann
Berlin

«Das fängt bei der Sprache an, geht über ein klares Nein zu Diskriminierung in der Schule, bei Bewerbungen, am Arbeitsplatz bis in den Alltag eines jeden von uns.» Es brauche in Deutschland eine «Kultur des Widerspruchs», sagte die CDU-Politikerin.Sie reagierte damit auf die Schilderungen von Alltagsrassismus im Internet unter dem Hashtag «MeTwo». Auslöser für die Rassismusdebatte war der Rücktritt von Fußballstar Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft. Özil hatte in seiner Rücktrittserklärung Rassismus-Erfahrungen angeprangert und unter anderem kritisiert, Funktionäre des Deutschen Fußball-Bundes hätten seine türkischen Wurzeln nicht respektiert.Nach Ansicht des Staatsministers im Auswärtigen Amt, Michael Roth, offenbaren die unter «#MeTwo» veröffentlichten Erfahrungen «einen großen Schmerz, den wir nicht einfach ignorieren oder relativieren dürfen». Der SPD-Politiker sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: «Trotz aller Erfolge rächt sich, dass wir niemals in Deutschland eine breite gesellschaftliche Verständigung darüber gesucht haben, was uns zusammenhält.» Es müsse darüber diskutiert werden, wie viel Gemeinsamkeit in einer immer bunter werdenden Gesellschaft nötig und wie viel Vielfalt möglich sei.

Von dpa

Bamako (dpa) - Die Bürger des westafrikanischen Krisenstaates Mali haben unter strengen Sicherheitsvorkehrungen einen neuen Präsidenten gewählt. Die Abstimmung verlief zunächst weitgehend friedlich. Es zeichnete sich jedoch eine geringe Wahlbeteiligung ab.

29.07.2018

Berlin (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will nach einem Bericht bei seinem für den Herbst geplanten Besuch in Berlin das ganz große Protokoll. Er wolle zu einem offiziellen Staatsbesuch kommen, schreibt die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise in Ankara und Berlin.

29.07.2018

Nabi Saleh/Tel Aviv (dpa) - Die 17-jährige Palästinenserin Ahed Tamimi ist nach fast acht Monaten Haft in Israel wieder freigekommen und hat umgehend eine Fortsetzung des Widerstands angekündigt. «Meine Botschaft ist, dass unser Widerstandskampf weitergehen wird, vor allem unser Kampf für gleiche Rechte.»

29.07.2018