Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Schlaglichter Mehr als 30 Flüchtlinge vor Zypern ertrunken
Weltgeschehen Schlaglichter Mehr als 30 Flüchtlinge vor Zypern ertrunken
20:51 18.07.2018
Nikosia

Mehrere Menschen würden vermisst, teilte die Regierung der nur von der Türkei anerkannten Türkischen Republik Nordzypern am Abend mit. Die türkische Küstenwache konnte 120 Menschen retten, wie es weiter hieß. Die genauen Umstände des Unglücks wurden nicht bekannt. Die geretteten Migranten - in ihrer Mehrheit Syrer - seien in die Türkei gebracht worden. Die Rettungsaktion im Levantinischen Meer zwischen der südtürkischen Küste und Zypern dauert noch an.

Von dpa

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas will die europäischen Kräfte im UN-Sicherheitsrat bündeln.

18.07.2018

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit einer Äußerung erneut die Kontroverse über seine Haltung zu Russland angeheizt.

18.07.2018

Dublin (dpa) - Wegen angedrohter Streiks des Kabinenpersonals hat der Billigflieger Ryanair für die kommende Woche 600 Flüge abgesagt.

18.07.2018