Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Schlaglichter Nach Vulkanunglück in Guatemala nun mehr als 330 Vermisste
Weltgeschehen Schlaglichter Nach Vulkanunglück in Guatemala nun mehr als 330 Vermisste
22:14 04.07.2018
Guatemala-Stadt

332 Menschen galten als nicht aufgefunden, wie der Katastrophenschutz des lateinamerikanischen Landes mitteilte. Die offizielle Zahl der Todesopfer liege weiterhin bei 113. Der auch Feuervulkan genannte Berg war am 3. Juni ausgebrochen und hatte ganze Dörfer mit Strömen aus Lava, Dreck und Geröll bedeckt, eine dicke Ascheschicht legte sich über das Gebiet. Rund 1,7 Millionen Menschen waren betroffen, mehr als 12 000 mussten in Sicherheit gebracht werden.

Von dpa

New York (dpa) - Die Eigentümer von Karstadt und Kaufhof sind in ihren Gesprächen über ein Zusammengehen beider Warenhausketten vorangekommen.

04.07.2018

Istanbul (dpa) - Zehn Tage nach den Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei hat die Wahlkommission das amtliche Endergebnis bekanntgegeben.

04.07.2018

Berlin (dpa) - Der Deutsche Anwaltverein befürchtet, dass Asylbewerber bei einer Unterbringung in den geplanten «Ankerzentren» keinen Zugang zu einer unabhängigen Rechtsberatung mehr haben werden.

04.07.2018