Hunde mit Stromstößen gequält

Teletaktgerät Foto: nicht zugewiesen

Eine ganz besonders perfide Art der Tierquälerei beschäftigt derzeit Celler Tierschützer. In diesem Monat sind bereits zwei Hunde vor ihren Besitzern in Obhut genommen worden, die ihnen mit Teletaktgeräten Stromstöße verabreicht haben. Diese Geräte sind gesetzlich verboten. Sie werden dennoch zu Ausbildungszwecken eingesetzt. Die Tiere erleiden dadurch erhebliche seelische Qualen.

CELLE. Der Schwanz des Dalmatiners wedelt nicht, wenn man sich ihm nähert. Das Tier hat seine „Rute“ vielmehr zwischen den Hinterbeinen eingeklemmt. Es zittert, wenn man in seine Nähe kommt, es duckt sich und läuft weg. Als das Tier im Celler Tierheim ankam, war ihm die Panik in seinen Augen noch deutlich anzusehen.

All diese Anzeichen sind offenbar durch den Einsatz eines so genannten Teletaktgeräts verursacht worden. „Mit Hilfe eines Senders kann der Hundehalter beziehungsweise der Hundeausbilder auf Knopfdruck elektrische Impulse aussenden, die dem Hund durch ein spezielles Halsband einen Stromstoß, dessen Stärke in der Regel variabel ist, verabreichen“, erläutert Claudia Holletzeck, Fachkoordinatorin beim Deutschen Tierschutzbund. Auf Druck der Tierschutzorganisationen sind derartige Geräte seit der Novellierung des Tierschutzgesetzes im Mai 1998 verboten.

In dem jüngsten Fall, der die Mitarbeiter des Celler Tierheimes derzeit schockiert, meldete eine Cellerin, dass ihr ein Dalmatiner aus dem Wald gefolgt sei. Sie habe ihn in den Garten gelassen und das Tor geschlossen, weil der Hund panisch reagierte. Das Teletaktgerät, das er trug, war auf Sendung.

Auch die beiden Mitarbeiterinnen des Tierheims ließ das verunsicherte Tier nicht an sich heran. Es war weder mit guten Worten noch mit Futter zu locken. Während sie versuchten, das Tier einzufangen, wurde das Gerät mehrmals ausgelöst. Jedes Mal reagierte der Hund voll Panik, jaulte und versuchte zu fliehen. Mit zwei Fangleinen gelang es den Celler Tierschützern schließlich, den Dalmatiner doch einzufangen. Sie befreiten ihn von seinem Halsband.

Kurz bevor die Mitarbeiterinnen mit dem Hund im Tierheim ankamen, meldete der Besitzer um kurz vor 18 Uhr seinen Hund als vermisst. „Der Köter“, so soll er gesagt haben, sei aus dem Zwinger „abgehauen“. Das Tier mussten die Tierschützer indes wieder an seinen Besitzer zurückgeben.

„Die artgerechte Erziehung von Hunden muss auf verhaltensbiologischen Erkenntnissen beruhen“, sagt Tierschutz-Expertin Holletzek. „Da die von Erziehungshalsbändern ausgehenden Strafreize nicht zu den hundetypischen Reizauslösern gehören, ist mit einer starken Verunsicherung des Tieres zu rechnen, welche im schlimmsten Fall zu Verhaltensstörungen führen kann“, sagt Holletzek. Der Hund könne den Strafreiz (der ihn zum Beispiel vom Jagen abhalten soll) eines Elektroreizgerätes in der Regel nicht mit seinem „Fehlverhalten“ in Verbindung bringen, insbesondere dann nicht, wenn das unerwünschte Verhalten und die Bestrafung nicht vollkommen zeitgleich erfolgen.


Gesetzliche Regelungen: Paragraf 3, Nummer 11 des Tierschutzgesetzes regelt, dass der Einsatz von Elektroreizgeräten absolut verboten ist.Ein Verstoß dagegen ist eine Ordnungswidrigkeit. Wer ein Gerät wiederholt einsetzt, begeht unter Umständen sogar eine Straftat (Paragraf 17, Nummer 2 b des Tierschutzgesetzes). Mehrere Gerichtsurteile haben das tierschutzrechtliche Verbot des Einsatzes von Elektroreizgeräten in der Hundeausbildung bestätigt.

Andere Erziehungshalsbänder: Kritisch beurteilt der Deutsche Tierschutzbund auch andere Erziehungshalsbänder, die mit unterschiedlichen Mechanismen wie kaltem Wasserstrahl, Zitronensäure oder Stickstoff arbeiten. Auch bei diese Sprühmechanismen gibt es dieselbe Problematik wie bei den Elektro-Halsbändern. Dennoch werden sie im Internet zum Kauf angeboten.

Teletaktgeräte sind verboten, weil sie die Psyche eines Tieres nachhaltig beeinträchtigen können. Der Hundehalter sendet mittels eines Senders einen Impuls, der einen Stromstoß auslöst. Damit soll das Tier von einem „Fehlverhalten“ wie Jagen oder Bellen abgehalten werden. Tierschützer kritisieren diese Methode, die zu Verhaltensstörungen führen kann.
Andreas Babel Autor: Andreas Babel, am 23.09.2010 um 21:42 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen

Berlin (dpa) - In der Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat Innenminister…   ...mehr

Niersbach, Zwanziger und Schmidt droht Prozess

Frankfurt/Main (dpa) - Die drei langjährigen DFB-Funktionäre Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und…   ...mehr

Zuckerberg-Anhörung in Brüssel als «Farce» kritisiert

Brüssel (dpa) - Eigentlich hätten sich die Fraktionsspitzen im Europaparlament ihre Fragen an Mark…   ...mehr

Koalition schnürt Milliardenpaket für Pflege

Berlin (dpa) - Ein Milliardenpaket für mehr neue Stellen und bessere Arbeitsbedingungen soll die Personalnot…   ...mehr

Brose Bamberg gleicht im Halbfinale gegen FC Bayern aus

Bamberg (dpa) - Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat im Spitzenduell mit Pokalsieger…   ...mehr

Ex-Bayern-Coach Ancelotti übernimmt den SSC Neapel

Rom (dpa) - Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti ist neuer Trainer des italienischen Vizemeisters SSC Neapel.…   ...mehr

Soziale Spaltung in deutschen Städten nimmt rasant zu

Berlin (dpa) - Arme und Reiche leben in deutschen Städten immer seltener Tür an Tür. Besonders ausgeprägt…   ...mehr

Viviani feiert vierten Tagessieg beim Giro d’Italia

Iseo (dpa) - An dem italienischen Radprofi Elia Viviani führt beim 101. Giro d'Italia in den Massensprints…   ...mehr

Merkel fliegt nach China - Iran und Handel im Fokus

Berlin/Peking (dpa) - Bei ihrem Besuch in China soll sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach dem Wunsch…   ...mehr

Organisatoren erwarten Tausende bei Anti-AfD-Protest

Berlin (dpa) - Die Organisatoren des Anti-AfD-Protests erwarten am Sonntag in Berlin deutlich mehr Teilnehmer…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG