bewölkt CELLE  
19°
DO 20° / 11°
FR 21° / 11°

„Kein Platz für Rechtsextremismus“

Keine Nazitreffen in Eschede und Lichter gegen Extremismus Foto: Simon Ziegler

Bis zu 200 Menschen sind am Sonnabend gegen Rechtsextremisten in Eschede auf die Straße gegangen. Am Nachmittag zog ein Demonstrationszug vom Bahnhof Richtung Nahtz-Gelände, bevor am frühen Abend eine Andacht stattfand. Die Polizei teilte unterdessen mit, dass erst am Sonntag rund zehn Personen auf dem Hof des Landwirtes gewesen seien. Von einer Sonnenwendfeier könne nicht die Rede sein, hieß es.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
ESCHEDE. Die Zivilgesellschaft hat sich am Wochenende erneut gegen Neonazi-Treffen in Eschede gestellt. Nach Veranstalterangaben beteiligten sich rund 150 Menschen an einer Demonstration, zu der der Escheder Arbeitskreis „Gemeinsam gegen Extremismus“ aufgerufen hatte. Die Polizei sprach von 100 Teilnehmern. „Ich bin glücklich, dass so viele Leute gekommen sind“, sagte Anmelderin Raili Preuß. Sie glaubt, dass es ohne den Mahnwachen-Streit der vergangenen Wochen noch mehr Menschen gewesen wären. Die Demonstranten hatten auf eine Mahnwache direkt am Gelände des rechtsextremen Landwirts Joachim Nahtz verzichtet, weil die Teilnehmer der Polizei ihre Namen hätten melden müssen.

Unter den Demonstranten, die in Sichtweite der Zufahrt zum Hof eine Kundgebung abhielten, waren Politiker verschiedener Parteien, Gewerkschafts- und Kirchenvertreter. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann sagte, dass „wir auf der Seite von Toleranz und Vergebung stehen. Die andere Seite steht für Intoleranz und Hass“. Hartwig Erb vom Deutschen Gewerkschaftsbund kündigte an, die Auslegung des Versammlungsrechtes künftig stärker zu thematisieren. Das Recht werde völlig verdreht, kritisierte er das Vorgehen des Landkreises Celle und der Polizei im Zusammenhang mit der Mahnwache. Zum ersten Mal unter den Escheder Demonstranten war Sabine Grünheit-Rakowski aus Celle. „Ich stehe hier, weil man etwas tun muss, damit so etwas wie vor 1945 nie wieder passiert“, sagte sie.

Im Anschluss an die Demonstration kamen rund 60 Menschen zur Andacht „Lichterkette gegen Extremismus“, zu der auch die evangelische Kirche aufgerufen hatte. Eschedes Bürgermeister Gerd Bakeberg sagte, dass Gemeinde und Samtgemeinde hinter friedlichen Demonstrationen stehen. „Wir wollen zeigen, dass Rechtsextremismus in Eschede keinen Platz hat.“ Bakeberg verwies zudem auf eine Aktionswoche gegen Rechtsextremismus Ende Januar, die von Gemeinde, Arbeitskreis, Kirche und Schulen getragen wird.

Polizeisprecher Stefan Bauer sagte, dass am Wochenende keine Sonnenwendfeier in Eschede stattfand. Dies habe sich schon am Samstagmittag abgezeichnet, weil auf dem Gelände kein Schnee geräumt war. Gestern seien rund zehn Personen gesehen worden. Vor einem Jahr hatten sich 200 Rechtsextreme in Eschede zur Sonnenwendfeier versammelt.


Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 19.12.2010 um 18:49 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Samuel Koch erster Gast in Gottschalks neuer Show

Berlin (dpa) - Samuel Koch (28) ist als erster Gast in Thomas Gottschalks neuer RTL-Sendung «Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland» eingeladen. Das teilte der Kölner Privatsender am Mittwoch in Berlin mit. ...mehr

Celler Tradition und Moderne in "Dackels Krohne" verbinden

Detlef Adolph hat das historische Haus, in dem sich das „Gasthaus Krohne“ befand, kürzlich gekauft und möchte der historischen Gaststätte nun wieder Leben einhauchen. ...mehr

WHO-Chefin warnt: Welt nicht genügend vor Erregern geschützt

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat an alle Staaten appelliert, mehr für den Schutz der Menschen vor Erregern gefährlicher Infektionskrankheiten wie Ebola, Gelbfieber und Zika zu tun. ...mehr

«Outside the Box»: Groteske um Manager-Seminar

Berlin (dpa) - «Thinking Outside the Box» - außerhalb seiner gewohnten Bahnen denken. Das wird von vielen Führungskräften und Beratern gefordert und von den Chefetagen der Firmen mit Managerseminaren gefördert. ...mehr

Hentke schwimmt zu EM-Gold über 200 Meter Schmetterling

London (dpa) - Franziska Hentke lauschte nach ihrem Gold-Coup mit geschlossenen Augen lächelnd den Anfängen der Nationalhymne. Dank der Magdeburgerin holten die deutschen Schwimmer bei den Europameisterschaften in London doch noch einen Titel. ...mehr

Abgasreinigung: Dobrindt hat Zweifel an Opel-Darstellung

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will nach Manipulationsvorwürfen die umstrittene Abgasreinigung beim Autobauer Opel noch einmal genau unter die Lupe nehmen lassen. Die Konsequenzen sind offen. ...mehr

Schwimm-Weltmeister Koch: Bin vielleicht etwas abgedreht

London (dpa) - Weltmeister Marco Koch ist im Schwimm-Becken meist die Ruhe in Person, der 26-Jährige aus Darmstadt kann aber auch anders. ...mehr

Bulli, Troll und Mikafa: Oldie-Camping für Einsteiger

Berlin (dpa/tmn) - Wer im Urlaub Luxus braucht, ist beim historischen Camping falsch. Hier geht es auf wenig Raum rustikal zu. Der Volkswagen T3 gehört zu den jüngsten und wohl am häufigsten zu sehenden Oldie-Campern. «Dieser sympathische Ziegelstein ist das letzte Modell der Typ2-Baureihe». ...mehr

Anzeige
12.05.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Mindestlohn-Urteil: Arbeitgeber können Urlaubsgeld anrechnen

Erfurt (dpa) - Geringverdiener können nach einem Urteil des Bundesarbeitsgericht nicht immer mit Einkommensverbesserungen…   ...mehr

Speerwerferin Obergföll: Russlands Athleten sperren

Moskau (dpa) - Je schlimmer die Doping-Vorwürfe werden, desto verbissener kämpft Russland um die Teilnahme…   ...mehr

Zverev im zweiten Anlauf in zweiter French-Open-Runde

Paris (dpa) - Tennis-Hoffnung Alexander Zverev ist bei den French Open im Nachsitzen in die zweite Runde…   ...mehr

Neue Sorgen für Löw: Faserriss bei Hummels

Ascona (dpa) - Mit neuen Verletzungssorgen ist Joachim Löw mit der deutschen Nationalmannschaft in…   ...mehr

Aufwärtstrend bei Konsumklima

Nürnberg (dpa) - Nach einer Phase eher gedämpften Optimismus blicken deutsche Verbraucher wieder zuversichtlicher…   ...mehr

Rosberg: Barcelona-Crash ist Vergangenheit

Monte Carlo (dpa) - Nico Rosberg hat den Crash mit seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton in Barcelona…   ...mehr

Abgas-Vorwürfe: Deutsche Umwelthilfe geht juristisch gegen Opel vor

Berlin/Rüsselsheim (dpa) - Die Deutsche Umwelthilfe macht weiter Druck auf Opel und geht juristisch…   ...mehr

VW-Diesel-Skandal: Gericht bringt Musterverfahren an den Start

Braunschweig/Wolfsburg (dpa) - Im juristischen Ringen um die Abgas-Affäre bei Volkswagen ebnet das…   ...mehr

Druck auf Petry: Gauland kritisiert AfD-Treffen mit Muslimen

Berlin/Dresden (dpa) - Das unharmonische Treffen zwischen AfD-Chefin Frauke Petry und dem Vorsitzenden…   ...mehr

200 Meter langes Erdloch: Autos in Florenz sacken in Krater

Florenz (dpa) - Schreckmoment in Florenz: Mitten in der Innenstadt der toskanischen Kunstmetropole…   ...mehr
SPOT(T) »

Schnippeln

Was war das früher für ein Aufwand, wenn eine kleine Einladung oder ein Plakat… ...mehr

Einweg?

Der Dialog zwischen den Generationen ist ja nicht immer leicht. Nicht umsonst… ...mehr

Ein Märchen

Es war einmal die kleine Stadt C in der Heide. Die hatte einen Chef, der hatte… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG