bewölkt CELLE  
MO 0° / -4°
DI 0° / -1°

„Kein Platz für Rechtsextremismus“

Keine Nazitreffen in Eschede und Lichter gegen Extremismus Foto: Simon Ziegler

Bis zu 200 Menschen sind am Sonnabend gegen Rechtsextremisten in Eschede auf die Straße gegangen. Am Nachmittag zog ein Demonstrationszug vom Bahnhof Richtung Nahtz-Gelände, bevor am frühen Abend eine Andacht stattfand. Die Polizei teilte unterdessen mit, dass erst am Sonntag rund zehn Personen auf dem Hof des Landwirtes gewesen seien. Von einer Sonnenwendfeier könne nicht die Rede sein, hieß es.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
ESCHEDE. Die Zivilgesellschaft hat sich am Wochenende erneut gegen Neonazi-Treffen in Eschede gestellt. Nach Veranstalterangaben beteiligten sich rund 150 Menschen an einer Demonstration, zu der der Escheder Arbeitskreis „Gemeinsam gegen Extremismus“ aufgerufen hatte. Die Polizei sprach von 100 Teilnehmern. „Ich bin glücklich, dass so viele Leute gekommen sind“, sagte Anmelderin Raili Preuß. Sie glaubt, dass es ohne den Mahnwachen-Streit der vergangenen Wochen noch mehr Menschen gewesen wären. Die Demonstranten hatten auf eine Mahnwache direkt am Gelände des rechtsextremen Landwirts Joachim Nahtz verzichtet, weil die Teilnehmer der Polizei ihre Namen hätten melden müssen.

Unter den Demonstranten, die in Sichtweite der Zufahrt zum Hof eine Kundgebung abhielten, waren Politiker verschiedener Parteien, Gewerkschafts- und Kirchenvertreter. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann sagte, dass „wir auf der Seite von Toleranz und Vergebung stehen. Die andere Seite steht für Intoleranz und Hass“. Hartwig Erb vom Deutschen Gewerkschaftsbund kündigte an, die Auslegung des Versammlungsrechtes künftig stärker zu thematisieren. Das Recht werde völlig verdreht, kritisierte er das Vorgehen des Landkreises Celle und der Polizei im Zusammenhang mit der Mahnwache. Zum ersten Mal unter den Escheder Demonstranten war Sabine Grünheit-Rakowski aus Celle. „Ich stehe hier, weil man etwas tun muss, damit so etwas wie vor 1945 nie wieder passiert“, sagte sie.

Im Anschluss an die Demonstration kamen rund 60 Menschen zur Andacht „Lichterkette gegen Extremismus“, zu der auch die evangelische Kirche aufgerufen hatte. Eschedes Bürgermeister Gerd Bakeberg sagte, dass Gemeinde und Samtgemeinde hinter friedlichen Demonstrationen stehen. „Wir wollen zeigen, dass Rechtsextremismus in Eschede keinen Platz hat.“ Bakeberg verwies zudem auf eine Aktionswoche gegen Rechtsextremismus Ende Januar, die von Gemeinde, Arbeitskreis, Kirche und Schulen getragen wird.

Polizeisprecher Stefan Bauer sagte, dass am Wochenende keine Sonnenwendfeier in Eschede stattfand. Dies habe sich schon am Samstagmittag abgezeichnet, weil auf dem Gelände kein Schnee geräumt war. Gestern seien rund zehn Personen gesehen worden. Vor einem Jahr hatten sich 200 Rechtsextreme in Eschede zur Sonnenwendfeier versammelt.


Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 19.12.2010 um 18:49 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Tenor Jonas Kaufmann feiert Comeback in Paris

Paris (dpa) - Startenor Jonas Kaufmann (47) feiert in Paris nach mehrmonatiger Pause sein Comeback. Der gebürtige Münchner wird am Mittwochabend in der Opéra Paris die Titelrolle in «Lohengrin» von Richard Wagner singen. ...mehr

Von Berlin nach Brooklyn: «Homeland» kehrt zurück

Washington (dpa) - Terror, Geheimdienste, Verschwörungen und persönliche Dramen: Die preisgekrönte US-Serie «Homeland» geht an diesem Sonntag zum sechsten Mal an den Start. Statt des internationalen Terrorismus stehen dieses Mal die Folgen des Anti-Terror-Kampfs in den USA selbst im Fokus. ...mehr

Engpass bei Antibiotika in Celle

In China explodiert eine Fabrik und deshalb gehen in Deutschland die Antibiotika aus: Ein Szenario, wie aus einem Hollywoodfilm, das sich zurzeit in deutschen Krankenhäusern und Apotheken abspielt. Auch das Allgemeine Krankenhaus in Celle (AKH) war davon betroffen. ...mehr

Trends 2017: Was angesagt sein könnte

Berlin (dpa) - Von den Trends 2016 - etwa 80er-Jahre-Mode, Craft Beer oder Einhörnern - bleibt vieles auch in diesem Jahr vorerst «in». Was darüber hinaus 2017 angesagt sein könnte: Phänomene, Begriffe, Orte, Trends und Leute - alphabetisch geordnet: ...mehr

Leichtathletik-WM und Confed Cup 2017 im Fokus

Frankfurt/Main (dpa) - Der heiße Sportsommer 2016 ist vorbei, im kommenden Jahr warten große Generalproben auf die Sportler. ...mehr

Celler Gastronomie stellt Berufe vor

„Wir treiben`s bunt“ – unter diesem Motto stellen sich am 20. Februar namhafte Hotels und Gastronomiebetriebe aus der Region und darüber hinaus in der Congress Union vor. 17 Unternehmen bieten bei der Veranstaltung auch Bewerbungsgespräche für Ausbildungsstellen an. ...mehr

DSV-Adler hoffen auf Tournee-Überraschung

Oberstdorf (dpa) - Bei Ente mit Maronenpüree stärkte sich Severin Freund an den Weihnachtstagen für die erste sportliche Herkulesaufgabe im WM-Winter. ...mehr

Wie Wissenschaftler Silvester feiern

Berlin (dpa) - Experimente und Tabellen statt Bleigießen und Fondue: Viele Forscher verbringen den Jahreswechsel an ihrem Arbeitsplatz - in 400 Kilometern Höhe zum Beispiel oder bei garantiert strahlendem Sonnenschein in der Antarktis. Drei Beispiele: ...mehr

Anzeige
09.01.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Joker» Burgstaller bewahrt Schalke vor Fehlstart

Gelsenkirchen (dpa) - Schwache Leistung, perfektes Debüt: Dank des eingewechselten Winter-Neuzugangs…   ...mehr

Dortmund startet Aufholjagd mit Arbeitssieg

Bremen (dpa) - Nicht geglänzt, aber gewonnen: Borussia Dortmund hat seine Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga…   ...mehr

Weltweit Proteste gegen Trump

Washington (dpa) - Die Vereidigung des Unternehmers Donald Trump zum neuen US-Präsidenten und die von…   ...mehr

Darmstadt trotzt Gladbach ein 0:0 ab

Darmstadt (dpa) - Borussia Mönchengladbachs neuer Trainer Dieter Hecking hat sich zu seinem Einstand…   ...mehr

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund ist zum Hinrunden-Abschluss der Fußball-Bundesliga gut aus der Winterpause…   ...mehr

Gomez erlöst Wolfsburg gegen dezimierten HSV

Wolfsburg (dpa) - Die eigene Disziplinlosigkeit hat den Hamburger SV wieder einmal in Bedrängnis gebracht.…   ...mehr

1899 Hoffenheim krönt ungeschlagene Hinrunde

Augsburg (dpa) - Das Lächeln fiel Julian Nagelsmann und seinen Hoffenheimern sichtlich leicht. Mit…   ...mehr

DSV-Springer werden zum «Partycrasher»

Zakopane (dpa) - Ausgelassen klatschen sich die deutschen Skispringer bei der Siegerehrung ab, nachdem…   ...mehr

Horchler und Dahlmeier holen in Antholz Doppelsieg

Antholz (dpa) - Erst versetzten Nadine Horchler und Laura Dahlmeier die Südtiroler Biathlon-Arena…   ...mehr

Kitzbühel-Abfahrt: Aus DSV-Team punktet nur Sander

Kitzbühel (dpa) - Selbst auf der Streif in Kitzbühel reicht den ambitionierten deutschen Speedfahrern…   ...mehr
SPOT(T) »

Feingefühl

Eine beheizbare Tastatur wäre toll. Morgens flitzen meine Finger nämlich… ...mehr

Kurz gesagt

Wenn man auf eine ungeordnete Ansammlung von Groß- und Kleinbuchstaben stößt,… ...mehr

Rest vom Fest

Mal ehrlich: Jetzt fehlen doch eigentlich nur noch Glühwein, Bratwurst und… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG