bewölkt CELLE  
16°
MO 15° / 15°
DI 12° / 12°

Durchgehend faszinierendes Klangerlebnis: Alexander Schimpf begeistert

Kammermusikring: Alexander Schimpf (Klavier) Foto: Peter Müller

Der noch junge Pianist Alexander Schimpf hat bereits mehrfach durch den Gewinn bedeutender Preise auf sich aufmerksam gemacht, wurde von der „Deutschen Stiftung Musikleben“ gefördert und im Jahre 2008 in die „53. Bundesauswahl Konzerte junger Künstler“ des deutschen Musikrats aufgenommen. Mit Klavierwerken von Mozart, Ligeti, Chopin und Schubert war er jetzt auf Einladung des Celler Kammermusikrings in der Residenzhalle zu Gast.

CELLE. Musik bewegt nicht, wenn nicht jenseits des sehr soliden Musizierens auch der künstlerische Impetus und die Entschlossenheit, musikalisches Gefühl zu offenbaren, spürbar werden. In der Residenzhalle brauchte der Pianist Alexander Schimpf im Konzert des Celler Kammermusikrings zwar eine gewisse Anlaufzeit, überzeugte dann aber mit diesen Tugenden und einem abwechslungsreichen Programm durchaus. Ein hohes Maß an Virtuosität kann man ihm nicht absprechen und auch im Klangempfinden und in seiner Anschlagskultur scheint er gut gerüstet. Sein Klavierspiel entbehrt jeder Grobheit, ohne dabei an Elan einzubüßen, und er verfügt über eine große Anzahl an verschiedenen dynamischen Nuancen. Der oft übertriebene Klavierdonner, der schnell verfliegt und kaum interpretatorische Wirkung hinterlässt, ist seine Sache nicht. Im Gegenteil – die einzelnen Teile wirken logisch und durchdacht, verschleiern nichts und verlieren zu keinem Zeitpunkt an Transparenz. Und schließlich verriet die Programmzusammenstellung mit Mozarts c-Moll Klaviersonate KV 457, zwei Etüden von György Ligeti („Fanfares“ und „Arc-en-ciel“), den drei Mazurken op. 59 von Frédéric Chopin und schließlich Franz Schuberts Klaviersonate B-Dur D 960 auch Flexibilität und Mut zum musikalischen Risiko.
Zu den beiden Etüden von György Ligeti gab Alexander Schimpf selbst eine kurze, dankbar angenommene Einführung, die es leichter machte, Ligetis Spiel mit Atonalität und Konsonanz, den Einfluss des Jazz und die Verschiebung von Rhythmen zu verfolgen. Beide Stücke waren mehr als nur eine „Geläufigkeitsübung“ und wurden unter den Händen von Schimpf zu einem durchgehend faszinierenden Klangerlebnis.
Wirkten die Mozartsonate zu Beginn und auch die Mazurken von Frédéric Chopin trotz geschliffener Verzierungen und zügiger Tempi in den schnellen Sätzen noch etwas temperamentlos und in den langsamen Teilen uninspiriert, so gewann Schimpfs Klavierspiel in Schuberts B-Dur-Sonate endgültig an jener gestalterischen Ausdruckskraft, die auch in die Tiefe des Werks vordringt. Mit feinsten Nuancen zeichnete er die Melodik des einleitenden Allegro-Satzes nach und auch das tänzerische Scherzo gestaltete er wahrlich „con delicatezza“. Das effektvolle Finale brachte Alexander Schimpf schließlich den Beifall, den er sich redlich verdient hatte: lang, begeistert, herzlich.
Hartmut Jakubowsky Autor: Hartmut Jakubowsky, am 20.01.2011 um 22:01 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Dieter Wedel zeigt Luther-Stück mit viel Prominenz

Bad Hersfeld (dpa) - Star-Regisseur Dieter Wedel (74) hat sich im dritten Jahr als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele bei der Auswahl seines Theaterstücks an ein Schwergewicht der Geschichte herangewagt: Martin Luther - passend zum diesjährigen Jubiläum um 500 Jahre Reformation. ...mehr

Schwimmer aus Nienhagen und Celle bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich

Zweifelsohne ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Berlin für die Schwimmer des Celler Schwimmclubs (CSC) und des SV Nienhagen (SVN) der absolute Höhepunkt der Saison gewesen. Einige der Aktiven aus dem Kreis Celle ließen das Wasser richtig aufschäumen und schafften es im starken… ...mehr

Neue Show von Raab - Joko und Klaas auf Solopfaden

Berlin (dpa) - Stefan Raab ist wieder da - allerdings nicht vor der Kamera, sondern als Ideenschmiede für seinen alten Sender ProSieben. ...mehr

Deutschland mit Mini-Kader zur Schwimm-WM

Berlin (dpa) - Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Weltrekordler Paul Biedermann wird Deutschland nur mit einem Mini-Kader zur Schwimm-WM nach Budapest reisen. ...mehr

Celler Azubis richten ganz schön was an

Bei Prüfungsessen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Celle mussten sich 36 Auszubildende aus verschiedenen gastronomischen Berufsfeldern beweisen. Dabei mussten sich die Prüflinge mit widerspenstigem Mangold, den Tücken des englischen Services und dem Tranchieren einer Poularde auseinander setzen. ...mehr

Schwimm-DM 2017: 2 Weltjahresbestzeiten und 7 WM-Normen

Berlin (dpa) - Lagenspezialist Philip Heintz und Schmetterlings-Schwimmerin Franziska Hentke sind mit ihren Weltjahresbestzeiten positiv aufgefallen. Und sonst? Nur sieben Athleten knackten die Norm für die Weltmeisterschaften vom 14. bis zum 30. Juli in Budapest. ...mehr

Koch verpasst WM-Norm - Mit Mini-Team zum Saisonhöhepunkt

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Olympia-Debakel machen die deutschen Schwimmer nur wenig Hoffnung für die WM. ...mehr

Deutsche Schwimmer nur mit kleinem Team zur WM

Berlin (dpa) - Die deutschen Schwimmer werden nicht in großer Mannschaftsstärke zur WM nach Budapest reisen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.06.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trotz Niederlage: Deutsche U21 im EM-Halbfinale

Krakau (dpa) - Deutschlands Nachwuchs-Fußballer haben sich bei der U21-EM ins Halbfinale gezittert.…   ...mehr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» einen…   ...mehr

Trump macht Obama für russische Einmischung verantwortlich

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seinem Vorgänger Barack Obama vorgeworfen, nichts…   ...mehr

Vettel im Motorpech: Hamilton holt Pole Position in Baku

Baku (dpa) - Nach Lewis Hamiltons Traumrunde zur 66. Pole Position seiner Karriere war Sebastian Vettels…   ...mehr

Portugal zieht souverän ins Confed-Cup-Halbfiniale ein

St. Petersburg (dpa) - Cristiano Ronaldo hat sich von Ozeanienmeister Neuseeland nicht überraschen…   ...mehr

A. Zverev fordert in Halle Federer

Halle/Westfalen (dpa) - Alexander Zverev gegen Roger Federer - das Traumfinale beim Tennis-Turnier im…   ...mehr

Schulz wirft Merkel «Arroganz der Macht» vor

Dortmund (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz stimmt seine Partei mit scharfer Kritik an der Union…   ...mehr

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Kairo (dpa) - Während der Offensive irakischer Truppen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS)…   ...mehr

Nur geladene Gäste bei Totenmesse für Kohl in Speyer

Speyer (dpa) - An der Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl im Speyerer Dom am 1. Juli können nur…   ...mehr

Schweizer SVP plant Volksabstimmung gegen EU-Freizügigkeit

Bern (dpa) - Die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) hat grünes Licht für eine…   ...mehr
SPOT(T) »

Diskretion

Nach Feierabend mal eben lässig Brot, Milch und Obst einkaufen? Von wegen.… ...mehr

Reiseproviant

Der Tank war voll und das Navigationssystem programmiert. Ich war gut vorbereitet:… ...mehr

Entrümpeln

Eine ausgiebige Putz-Aktion hat stets einen positiven Effekt auf meine Laune.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG