bewölkt CELLE  
21°
DI 20° / 15°
MI 18° / 15°

Eschede startet Aktionswoche gegen Rechts

„Rassismus in der Kiste“: Christof von Butler, Günter Berg und Michael Cordioli (von links) betrachten die Installation, die Schüler während der Celler Aktionswochen gegen Rechtsextremismus im März 2009 gefertigt haben. Foto: Tore Harmening

Samtgemeindebürgermeister Günter Berg hat gestern die Aktionswoche gegen Rechtsextremismus in Eschede eröffnet. Während zahlreicher Veranstaltungen sollen sich vor allem Kinder und Jugendliche in den kommenden Tagen mit dem Thema auseinandersetzen.

ESCHEDE. Wegschauen und ignorieren – das will man in Eschede nicht, sagt Samtgemeindebürgermeister Günter Berg. Darum hat der Escheder Arbeitskreis „Gemeinsam gegen Extremismus“ zusammen mit der Gemeinde und der Johanniskirchen-Gemeinde Eschede eine Aktionswoche gegen Rechts auf die Beine gestellt. Gestern eröffnete Berg im Escher Musenmöhl eine Ausstellung mit 20 Tafeln des Celler Forums gegen Gewalt und Rechtsextremismus sowie der Installation „Rassismus in der Kiste“. Damit gab er gleichzeitig den Startschuss für die Aktionswoche.

Positiv in die Öffentlichkeit treten und weder schweigen noch den Kopf in den Sand stecken – das will Eschede laut Bürgermeister Gerd Bakeberg mit der Aktionswoche. „Es ist entscheidend, dass wir von uns aus zeigen, dass wir diese Treffen nicht tolerieren“, erläuterte er hinsichtlich der regelmäßig stattfindenden Zusammenkünfte von Neonazis auf dem Hof von Joachim Nahtz. Dafür wolle man die Bevölkerung gewinnen. „Ich denke, dass die Aktionswoche gut angenommen wird“, so Bakeberg weiter.

Berg sprach das „Imageproblem“ der Gemeinde an, das durch die regelmäßigen Veranstaltungen auf Hof Nahtz entstünde. Dadurch würde Eschede vor allen in den Medien einseitig dargestellt werden: „Dem müssen wir uns stellen“, so der Samtgemeindebürgermeister. Gemeinsam möchte man in der Aktionswoche Zeichen setzen. Die Rechtsextremisten seien keine Ewiggestrigen, die „nur ein bisschen Folklore betreiben“. Eschede habe einen guten Grund, sich mit dem Thema zu befassen. Kreisdezernent Michael Cordioli und der Escheder Pastor Christof von Butler schlugen in dieselbe Kerbe: „Es ist wichtig, dass solche Aktionswochen stattfinden.“

Besonders Kinder und Jugendliche sollen mithilfe der zahlreichen Veranstaltungen für das Thema sensibilisiert werden – so, wie Nico Peschke aus Höfer. „Die Aktionswoche ist auf jeden Fall das richtige für Eschede“, meinte der 14-jährige Schüler der Haupt- und Realschule an der Flohrmühle. „Viele Jugendliche finden das Thema sehr interessant“, berichtete er weiter. Bakeberg hofft zudem, dass zu den Abendveranstaltungen wie der Lesung von Harald Tondern neben Kindern und Jugendlichen auch Erwachsene erscheinen.

Ausstellung und weitere Veranstaltungen: In den kommenden Tagen erwarte die Escheder laut Berg ein „umfangreiches Programm“. So wird die Ausstellung im Escher Musenmöhl von heute bis Donnerstag jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag von 15 bis 21 Uhr. Heute Nachmittag geht Blaise Pokos im Rahmen der Kinder-Uni dem Thema Fremdenfeindlichkeit „wissenschaftlich“ auf den Grund. Start ist um 16 Uhr in der Glockenkolk-Halle.
Christian Uthoff Autor: Christian Uthoff, am 24.01.2011 um 18:17 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Grippewelle in Celle wieder mit schwerem Verlauf

Die Grippesaison in Celle fiel nach Angaben der Krankenkasse IKK classic wieder schwer aus. Im Landkreis wurden von Oktober 2015 bis Ende April 2016 57 Influenza-Infektionen gemeldet. Im Vorjahr gab es im gleichen Zeitraum 59 registrierte Fälle. ...mehr

Resistenz-Gen mcr-1 auch in den USA nachgewiesen

Washington (dpa) - In Deutschland bereits nachgewiesene und gegen das Notfall-Antibiotikum Colistin resistente Bakterien sind nun auch in den USA aufgetaucht. Colistin kommt zum Einsatz, wenn verbreitete Antibiotika nicht mehr helfen. ...mehr

Magenta ohne Morphine: Wandern zwischen Mohn und Märchen

Germerode (dpa/tmn) – Ein Rausch in Rosa - ganz ohne Morphine. Auf einer Fläche von 15 Hektar hat Bauer Björn Sippel Schlafmohn angepflanzt, hier in der Mitte Deutschlands in Hessen. Er legte Pfade aus Stroh durch den Mohn und lädt von Ende Juni bis Mitte Juli zur Mohnblütenwanderung - ein echtes… ...mehr

Samuel Koch erster Gast in Gottschalks neuer Show

Berlin (dpa) - Samuel Koch (28) ist als erster Gast in Thomas Gottschalks neuer RTL-Sendung «Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland» eingeladen. Das teilte der Kölner Privatsender am Mittwoch in Berlin mit. ...mehr

Celler Tradition und Moderne in "Dackels Krohne" verbinden

Detlef Adolph hat das historische Haus, in dem sich das „Gasthaus Krohne“ befand, kürzlich gekauft und möchte der historischen Gaststätte nun wieder Leben einhauchen. ...mehr

WHO-Chefin warnt: Welt nicht genügend vor Erregern geschützt

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat an alle Staaten appelliert, mehr für den Schutz der Menschen vor Erregern gefährlicher Infektionskrankheiten wie Ebola, Gelbfieber und Zika zu tun. ...mehr

«Outside the Box»: Groteske um Manager-Seminar

Berlin (dpa) - «Thinking Outside the Box» - außerhalb seiner gewohnten Bahnen denken. Das wird von vielen Führungskräften und Beratern gefordert und von den Chefetagen der Firmen mit Managerseminaren gefördert. ...mehr

Hentke schwimmt zu EM-Gold über 200 Meter Schmetterling

London (dpa) - Franziska Hentke lauschte nach ihrem Gold-Coup mit geschlossenen Augen lächelnd den Anfängen der Nationalhymne. Dank der Magdeburgerin holten die deutschen Schwimmer bei den Europameisterschaften in London doch noch einen Titel. ...mehr

Anzeige
17.05.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Löw in der Promi-Zwickmühle - «Okay vom Arzt» zentral

Ascona (dpa) - Joachim Löw verkündet sein Kader-Urteil. Vier Fußball-Nationalspieler muss der Bundestrainer…   ...mehr

Wie Science-Fiction: Die Digitalisierung der Intralogistik

Hannover (dpa) - Die meisten Kühlschränke sind nach wie vor sehr dumm - sie erkennen nicht, wann die…   ...mehr

Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Monaco

Monte Carlo (dpa) - Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Monaco:   ...mehr

Wayne Carpendale fährt auch bei Regen mit dem Rad

München (dpa) - Schauspieler Wayne Carpendale (39) ist ein begeisterter Radfahrer - der Umwelt zuliebe.   ...mehr

Griechenland und Gläubiger weiterhin uneins

Athen (dpa) - Beim neuen griechischen Sparpaket als Voraussetzung für neue Hilfsmilliarden steht eine…   ...mehr

Bunter Familienspaß: «Doktor Proktors Zeitbadewanne»

Berlin (dpa) - Anfang 2015 kam «Doktor Proktors Pupspulver» in die hiesigen Kinos. Nun gibt es zu…   ...mehr

Horrorstück: «The Other Side of the Door»

Berlin (dpa) - Eine junge Familie, deren Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt wird, als der…   ...mehr

Ministerium will neue Regeln für Digitalwirtschaft

Berlin (dpa) - Das Bundeswirtschaftsministerium will den Unternehmen der digitalen Wirtschaft neue Spielregeln…   ...mehr

«Tomorrow»: Lösungen für eine bessere Welt

Berlin (dpa) - Erwärmung der Erdatmosphäre, Luftverschmutzung, Plastikmüll: Gefahren, die das Leben…   ...mehr

«Seitenwechsel»: Amüsanter Körpertausch

Berlin (dpa) - Männer und Frauen sehen das Leben meist aus völlig unterschiedlichen Perspektiven.…   ...mehr
SPOT(T) »

Schnippeln

Was war das früher für ein Aufwand, wenn eine kleine Einladung oder ein Plakat… ...mehr

Einweg?

Der Dialog zwischen den Generationen ist ja nicht immer leicht. Nicht umsonst… ...mehr

Ein Märchen

Es war einmal die kleine Stadt C in der Heide. Die hatte einen Chef, der hatte… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG