Ganztagsschule: Start verschoben

Der Start der offenen Ganztagsschule in Eicklingen verschiebt sich um ein Jahr. Dies hat der Rat der Samtgemeinde Flotwedel in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag beschlossen.

EICKLINGEN. Damit hob der Rat seinen Beschluss vom Februar dieses Jahres auf.

"Bei der Umsetzung des Beschlusses gibt es in der Schule Probleme", sagte SPD-Ratherr Klaus-Jürgen Schaper. "Von den Eltern haben wir bereits signalisiert bekommen, dass etwas Vernünftiges aus dem Ganztagsangebot gemacht werden soll." Demzufolge sei ein Start des offenen Ganztagsschulbetriebes erst ab dem Schuljahr 2014/2015 sinnvoll. Samtgemeindebürgermeister Helfried H. Pohndorf war es besonders wichtig, dass die Entscheidung über den Aufschub auch von den Eltern mitgetragen wird.

Der Wechsel der Schulform von Grund- und Hauptschule zur Grundschule, der Weggang der Schulleitung sowie die mangelnde Lehrer- und Unterrichtsversorgung hatte die Grundschule dazu bewogen, den Samtgemeinderat um ein Jahr Aufschub zu bitten. Die Argumente der Schule seien zu stark, um dagegen zu stimmen, sagte CDU-Ratsmitglied Heinrich Behrens.

Rolf Meyer, Fraktionsvorsitzender der SPD, warnte allerdings davor, dass Flotwedel im Bereich der Versorgung mit Ganztagsschulen langsam von anderen Gemeinden im Landkreis abgehängt werde. Allerdings gibt es derzeit auch in Hambühren Probleme mit den geplanten Einrichtungen.

Autor: André Batistic, geschrieben am: 02.12.2012       Artikel drucken