Landkreis Celle hat zwei neue Ganztagsschulen

Ab dem Schuljahr 2015/2016 werden das Gymnasium Ernestinum ebenso wie die Grundschule Unterlüß neue Ganztagsschulen. Beide Anträge hat Kultusministerin Frauke Heiligenstadt kürzlich genehmigt. Das teilte der Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt (SPD) mit. Beide Schulen werden künftig mit offenen Ganztagsangeboten geführt. Das heißt, die Teilnahme an diesen Angeboten ist nicht verpflichtend.

CELLE. Zusammen mit über 80 weiteren Schulen in Niedersachsen erhalten die beiden Celler Schulen die Möglichkeit zu einer Weiterentwicklung: „Die Schulen werden besser ausgestattet. Für Schüler bedeutet dies bessere individuelle Förderung und eine bunte Vielfalt auch außerhalb des Unterrichts“, so Schmidt. Er sieht es auch als Beitrag zu einer familienfreundlicheren Arbeitswelt. „Eltern und Arbeitgeber wünschen sich mehr Ganztagsschulen. Die neuen Ganztagsangebote im Kreis leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung einer modernen Schulstruktur und helfen, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen“, so der SPD-Abgeordnete.

Im Unterschied zu früheren Jahren würden die Ganztagsschulen jetzt nicht nur als „Light“-Version ausgestattet, sondern mit einer echten Verbesserung bei den Lehrerstundenzuweisungen versehen.

Autor: Tore Harmening, geschrieben am: 09.07.2015       Artikel drucken