Celler Unicef-Gruppe feiert 25. Geburtstag

Zu Beginn hortete Ingrid Hintz die Unicef-Grußkarten unter dem Bett, heute begrüßt Gruppenleiterin Christiane Braun Gäste im eigenen Büro an der Hohen Wende. Foto: Alex Sorokin

Vor 25 Jahren hat Ingrid Hintz die Celler Arbeitsgruppe mitbegründet. Ins Rampenlicht schafften die Ehrenamtlichen es, als hier vor Ort jedes Kind über die wichtigsten Rechte abstimmen durfte. Heute sammeln sie für Flüchtlingscamps

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HEHLENTOR. Als die Kinder von Ingrid Hintz aus dem Gröbsten heraus waren, ist ihr auf einer Unicef-Veranstaltung etwas bewusst geworden: "Meine Kinder sind wohlbehütet aufgewachsen. Doch nicht alle Kinder auf der Welt haben die Privilegien, zur Schule gehen zu können oder Zugang zu sauberem Wasser und gesundheitlicher Versorgung zu haben", erzählt Hintz. Mit einer anderen Mitstreiterin gründete sie vor 25 Jahren die Ortsgruppe des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Heute engagieren sich rund 35 Celler für Unicef.

In der Anfangszeit haben die Celler Ehrenamtlichen Grundschulen besucht und auf Kinder aufmerksam gemacht, die in Nepal drei Stunden zu Fuß zur Schule gehen müssen, erinnert sich Hintz. Mit dem Erlös eines Kinderflohmarktes konnte vor Ort eine ganze Klasse eingerichtet werden. Jahre später traf Hintz eine Schülerin wieder, die dann das Gymnasium besuchte und immer noch das Schicksal der nepalesischen Kinder verfolgte. "Bildung ist der Schlüssel für die Entwicklung einer Region", ist sich die Unicef-Gruppe sicher. Ein weiterer Grundsatz der Entwicklungsarbeit lautet: "Wir reichen euch die Hand, aber laufen müsst ihr alleine."

Für Furore auch außerhalb Celles sorgte die Ortsgruppe, als sie 1997 die Kinder an die Wahlurne bat, um sie über ihre wichtigsten fünf Rechte abstimmen zu lassen. Die Aktion ließ Unicef im Anschluss sogar bundesweit laufen. Ursprünglich verschrieb sich das Hilfswerk nach dem Zweiten Weltkrieg der Nothilfe. Angesichts der aktuellen Flüchtlingsströme auf der Welt ist diese auch wieder Thema. "Die Flüchtlinge aus Syrien bekommen in den Nachbarländern keine staatliche Unterstützung, wie es in Deutschland der Fall ist", betont Christiane Braun, heutige Leiterin der Celler Unicef-Arbeitsgruppe. Braun gibt den Cellern gern das Aktionspaket "Kochen für Freunde" mit auf den Weg. Darin ist alles enthalten, was sie für ein syrisches Abendessen benötigen: Rezeptideen, Einladungskärtchen, Infos über die Unicef-Arbeit und ein Sammelbeutel für die Spenden. "Nach einem gemeinsamen Abend hatte eine Familie 200 Euro für Unicef zusammen", erzählt Braun.

Seit 2014 gibt es in Celle auch das Juniorteam, in dem sich gerade acht Jugendliche ab 15 Jahren engagieren. Sie alle haben eine Schulung durchlaufen, um anderen Kindern und Jugendlichen Rede und Antwort zu stehen. Im April werden sie erneut ein Kinderfest vor dem Celler Schloss organisieren. Für März ist im Foyer des Neuen Rathauses eine Ausstellung über die Arbeit von Unicef geplant. Am Mittwoch, 17. Februar, präsentiert die Ortsgruppe die neuen Grußkarten bei Decius und verteilt Röschen mit Bändchen.

Einmal im Monat trifft sich die Celler Arbeitsgruppe. Wer mitmachen will, kann sich im Büro in der Hohen Wende 14 melden, gerne auch telefonisch von montags bis donnerstags in der Zeit zwischen 10 und 12.30 Uhr unter ☏ (05141) 24222 oder per E-Mail an info@celle.unicef.de.

Dagny Rößler Autor: Dagny Rößler, am 02.02.2016 um 17:41 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

«Monnaie de Paris»: Von der Geldpresse zum Museumskomplex

Paris (dpa) – In einem der Innenhöfe ragt eine riesige Teekannen-Skulptur der portugiesischen Künstlerin Joana Vasconcelos in die Höhe, in einem anderen soll bald eine bunte, überlebensgroße «Nana» von Niki de Saint Phalle stehen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld

Nikosia (dpa) - Nie zuvor ist Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund so schlecht in die Champions League…   ...mehr

RB Leipzig will den ersten Sieg in der Champions League

Leipzig (dpa) - Der Erfolg gegen Borussia Dortmund ist längst schon wieder Vergangenheit, für eine…   ...mehr

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur

Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran…   ...mehr

Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl ohne Veränderungen

Wien (dpa) - Die Grünen in Österreich müssen weiter zittern, ob sie im nächsten Parlament vertreten…   ...mehr

NBA: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Atlanta (dpa) – Nach seiner vorübergehenden Festnahme im vergangenen  Monat droht Nationalspieler Dennis…   ...mehr

Nordkorea: «Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen»

New York (dpa) - Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor den Vereinten Nationen…   ...mehr

Nürnberg siegt spektakulär in Darmstadt

Darmstadt (dpa) - Der 1. FC Nürnberg ist nach einer weiteren Demonstration der Auswärtsstärke auf…   ...mehr

Spannung vor Jamaika-Gesprächen

Berlin (dpa) - Die FDP will wie die Wirtschaft Sozialabgaben begrenzen. «Die Sozialabgaben dürfen…   ...mehr

Bizarrer Machtkampf bei den Linken

Berlin (dpa) - Eigentlich kann die Linke froh sein, dass sie als kleinste Oppositionskraft hinter SPD…   ...mehr

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Hannover (dpa) - In Niedersachsen hat die schwierige Suche nach einer neuen Regierungskoalition begonnen.…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG