Andrea Machmüller mit ihrem Werk "Wake up", das bei "Rivièra Maison" in der Mauernstraße zu sehen ist. Foto: Oliver Knoblich

Fotokünstlerin "sammelt" in Celle Worte

Im Rahmen der Aktion „Kunst – hier auch!“ zeigen noch bis zum 5. November rund 100 Künstler in den Geschäften der Celler Innenstadt eine Auswahl ihrer Werke. Die Cellesche Zeitung stellt in einer kleinen Serie einige der Künstler vor. Heute: Andrea Machmüller.

CELLE. „Am Anfang war das Wort“: So beschreibt die 52-Jährige die Anfänge ihrer künstlerischen Laufbahn. Bereits seit ihrer Jugend „sammelt“ die Fotokünstlerin Worte, und schreibt ihre Gedanken nieder. „Das Aufkommen der digitalen Fotografie inspirierte mich dann dazu, diese Texte mit Fotos zu kombinieren.“ So auch in Machmüllers Werk „Wake up“ – die Fotografien, die in der Öffentlichkeit schlafende Menschen zeigen, sind unter anderem in New York und auf Hawaii entstanden.

Als Agrarwissenschaftlerin reist die gebürtige Cellerin um die ganze Welt, und nutzt jeden freien Augenblick, um vor Ort mit ihrer Kamera in der Hand herumzustreifen. Machmüller will ihre Werke durchaus auch als Meditationsfläche verstanden wissen: „Foto und Text sind eine Kombination aus äußerer und innerer Welt. Treibende Kraft hinter meinen Bildern ist die Auseinandersetzung mit dem Leben – sich Fragen zu stellen und Antworten zu suchen.“

Machmüllers Werke sind bei Rivièra Maison, Mauernstraße 47, zu sehen. Die Künstlerin ist unter der E-Mail-Adresse andreamachmueller@candream.de erreichbar. Weitere Infos zur Kunstaktion unter www.kunst-hier-auch.de.

Autor: Christina Matthies, geschrieben am: 29.10.2017       Artikel drucken