Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube (rechts) mit denbeförderten, ernannten und geehrten Feuerwehrleuten. Foto: Olaf Rebmann

Beförderungen und Ehrungen bei Freiwilliger Feuerwehr Wathlingen

Im Feuerwehrhaus in Nienhagen fand die Jahresabschluss-Sitzung des Kommandos der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen mit den Jahresberichten der Funktionsträger, Beförderungen, Verabschiedungen und Ernennungen statt. In dieser Sitzung begrüßte Gemeindebrandmeister Heiko Schworm neben den anwesenden Kommandomitgliedern den Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube, die Ehrengemeindebrandmeister Heinrich Rostalski, Walter Mecke und Jürgen-Heinrich Mohwinkel, Ehrenortsbrandmeister Helmut Behrens, Feuerschutzsachbearbeiter Dierk van der Linden und den Kreisbrandmeister Volker Prüsse. Im Verlauf dieser Sitzung wurden wieder die Jahresberichte der einzelnen Ortsfeuerwehren und Funktionsträger verlesen, die Lehrgangsplätze für 2018 vergeben und die Terminplanung für das nächste Jahr vorgenommen.

Nienhagen.

An diesem Abend wurde Axel Kernbach aus seinen Funktionen als Gemeindeatemschutzbeauftragter und als Zugführer des Gefahrgutzuges verabschiedet. Nach seiner Amtsübernahme als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Großmoor stand er für diese beiden Funktionen nicht mehr zur Verfügung.

Zum neuen Samtgemeindeatemschutzbeauftragten wurde Christoph Mohwinkel, zum neuen Gemeindebrandschutzerzieher Dietmar Kempf und zum neuen Zugführer des Gefahrgutzuges der bisherige Stellvertreter Niklas Wilke für drei Jahre ernannt.

Die Führungsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen wird künftig vom bisherigen kommissarischen Leiter Frank-Oliver Stantze geführt. Auch er wurde per Urkunde für drei Jahre in diese Funktion berufen. Für weitere dreijährige Amtszeiten in ihren Funktionen wurden Jan Dollenberg (Gemeindeausbildungsleiter) und Olaf Rebmann (Schriftführer und Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) durch den Gemeindebrandmeister ernannt.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jan Dollenberg wurde zum Oberbrandmeister und der Gemeindejugendfeuerwehrwart Sebastian Evers zum Hauptlöschmeister durch Samtgemeindebürgermeister Grube und Gemeindebrandmeister Schworm befördert. Kreisbrandmeister Prüsse nutze die Sitzung, um eine Ehrung vorzunehmen. Mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande des Landes Niedersachsen ehrte er Schworm für seine Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr.

Autor: Fremdfotos / Texte Eingesandt, geschrieben am: 13.12.2017       Artikel drucken