Loch Nass

Kurz nach Redaktionsschluss erreichte uns folgende Nachricht: Rettungstaucher der Feuerwehr mussten gestern einen Mann aus einer Pfütze auf dem Celler Schützenplatz retten. Er befand sich auf dem Weg zu seinem hier geparkten Pkw, als er leichtsinnigerweise in eine Wasserlache trat und darin vollständig versank.

Der Kurzzeitparker kam mit dem Schrecken davon. Die Polizei schätzt die eingesparten Parkgebühren auf 2,90 Euro. Auf dem Grund der Pfütze entdeckten die Rettungskräfte einen bereits verloren geglaubten Kleinwagen und eine Schaufel. "Die Schippe habe ich schon überall gesucht", freute sich der Inhaber einer hiesigen Reinigungsfirma, der zufälligerweise vor Ort war und Visitenkarten an Spritzwasser-Opfer verteilte. Der Schützenplatz wurde noch am gleichen Tag der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) unterstellt. Das Gelände darf weiterhin zum Parken genutzt werden – die dafür benötigten Badeinseln können im Garnisons-Museum ausgeliehen werden. Die MS Wappen von Celle wird ab Montag den Fährbetrieb aufnehmen und Autofahrer zu ihren geparkten Fahrzeugen transportieren.

Autor: Christian Link, geschrieben am: 15.12.2017       Artikel drucken