Der musikalische Löwe der Kreismusikschule, Cellino, lädt Vorschul- und Grundschulkinder im Juni zum Mitsingen und Tanzen in die CD-Kaserne ein. Foto: Landkreis Celle

Kreismusikschule Celle feiert 50. Geburtstag mit buntem Programm

50 Jahre Musikausbildung. Das feiert die Kreismusikschule des Landkreises Celle (KMS) im kommenden Jahr. Dafür haben sich die Verantwortlichen bereits ein umfangreiches und buntes Programm überlegt. „Ein halbes Jahrhundert Musikschule ist schon etwas Besonderes“, sagt Catrin Wiechern, Leiterin der Schule, „das wollen wir gebührend feiern und gleichzeitig auch zeigen, über welches Repertoire die Schule verfügt.“

CELLE. Zum Auftakt ist für den Sonntag, 11. März, ein Konzert im Beckmannsaal geplant. Dabei wollen die Lehrer der Kreismusikschule in unterschiedlichen Formationen auftreten. Es soll eine große Bandbreite der Musik von Renaissance bis Moderne, von Film bis Folk geboten werden.

Mit einem Tag der offenen Tür geht es am Samstag, 5. Mai, weiter. An diesem Tag können die Celler Kinder und Erwachsenen mal reinschnuppern. Interessierte können Instrumente ausprobieren, es gibt Probeunterricht und rund um die Musik für Jung und Alt viel zu entdecken.

Nur einen Monat später veranstaltet Cellino am Donnerstag, 7. Juni, ein Liederfest. Cellino, der musikalische Löwe, ist das Maskottchen der Kreismusikschule. Rund 300 Vorschul- und Grundschulkinder aus den „Wir-machen-die-Musik“-Kooperationen lädt Cellino zum Mitsingen und Tanzen in die CD-Kaserne ein.

Beim Sommerfest am Samstag, 25. August, treffen sich zwei Geburtstagskinder. Denn nicht nur die Kreismusikschule, sondern auch die Katholische Grundschule Celle hat ein Jubiläum. Sie wird 300 Jahre alt und veranstaltet dazu unter anderem das Straßenfest auf der Julius-von-der-Wall-Straße. Die Kreismusikschule wird mit dabei sein. Die Mitglieder wollen an das Thema „300 Jahre“ anknüpfen und das Barockzeitalter auf dem Gelände der KMS mit Musik und Tanz aufleben lassen.

Ein Höhepunkt des Jahres wird der Festakt am Sonntag, 16.September, sein. Dort möchten Landrat Klaus Wiswe und die Kreismusikschule viele Gäste im Kreistagssaal begrüßen. Gäste erwartet die Kreismusikschule auch von außerhalb. Wegen des Jubiläums tagt das Jugendblockflötenorchester NORD in Celle. Neben Proben an Samstag und Sonntag wird es ein gemeinsames Abschlusskonzert geben, mit einer musikalischen Vielfalt, die von Mittelalter bis zur Popmusik reicht. Der Termin dafür steht noch nicht abschließend fest.

Das Bläserwochenende am 22. und 23. September, zu dem die Kreismusikschule alle Holz-und Blechbläser des Landkreises Celle einlädt, wird besonders klangstark. Neben Workshops und Ensemblespiel wird es auch ein Abschlusskonzert geben, bei dem die Teilnehmer sowie bereits bestehende Ensembles ihr Können zeigen werden.

Mit einer Jazzsession am Freitag, 9. November, neigt sich das Jubiläumsjahr langsam dem Ende entgegen. Die Jazzlehrer der Kreismusikschule veranstalten in Kunst und Bühne eine Jazzsession, bei der sie, ihre Schüler sowie ehemalige Schüler ihr Können präsentieren. Mit dabei sind auch viele ehemalige Schüler, die mittlerweile Jazz studiert haben und als Profimusiker arbeiten.

Das Adventskonzert am Sonntag, 2. Dezember, im Forum Burgstraße in Celle bildet schließlich den Abschluss des Jubiläumsjahres.

Autor: Christopher Menge, geschrieben am: 28.12.2017       Artikel drucken