Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Asbest: Landkreis saniert Räume am HBG
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Asbest: Landkreis saniert Räume am HBG
15:07 01.08.2018
Von Gunther Meinrenken
Wegen Asbest wird der Landkreis am HBG vorsorglich das dritte Obergeschoss sanieren. Quelle: David Borghoff
Anzeige
Celle

"Bei einer Baustellenbegehung im Trakt II des HBG wurden leichte Beschädigungen an den Stahlstützenverkleidungen festgestellt", teilt Landkreissprecherin Manuela Gollnisch mit. Da die Stahlstützenverkleidungen nachweislich astbesthaltig sind, veranlasste die Kreisverwaltung vorsorglich sofort sieben Raumluftmessungen. "Deren Ergebnis gibt Anlass zur Entwarnung: Faserkonzentrationen sind nicht nachweisbar. Dennoch sind aufgrund der Beschädigungen Sofort- und Sicherungsmaßnahmen erforderlich", so Gollnisch.

In Absprache mit der Schulleitung habe sich die Kreisverwaltung entschieden, das dritte Obergeschoss komplett zu sanieren. "Dabei werden alle asbesthaltigen Materialien fachgerecht ausgebaut und entsorgt. Betroffen von der Sanierungsmaßnahme sind vier allgemeine Unterrichts- und zwei Computerräume sowie ein Gruppen- und ein Lehrmittelraum und der Flur", fasst die Landkreissprecherin zusammen.

Anzeige

Mit der Umsetzung soll schnellstmöglich begonnen werden. Die Sanierung werde voraussichtlich nach den Herbstferien abgeschlossen sein. "Da das dritte Obergeschoss im Trakt II auch über ein außenliegendes Treppenhaus erreicht werden kann, ist es problemlos möglich, die Sanierungsmaßnahme während des laufenden Schulbetriebes durchzuführen. Die Sanierungs- und Wiederherstellungskosten werden sich auf 30.000 bis 40.000 Euro belaufen", so Gollnisch.

Beim dritten Obergeschoss handelt es sich um eine nachträgliche Aufstockung des Gebäudes. "Die unteren Stockwerke haben andere bauliche Bedingungen und sind daher nicht betroffen", stellt Gollnisch klar.

Organisatorisch muss die Schulleitung nun den vorübergehenden Ausfall der Unterrichtsräume kompensieren. Alexander Hein, der die Stunden- und Raumpläne koordiniert, sieht dabei kein Problem. "Wir können den Unterricht in den Räumen, die uns zur Verfügung stehen, gewährleisten", versichert Hein.

Audrey-Lynn Struck 31.07.2018
Morgens halb zehn in... - "In der Heese hat man alles zusammen"
Dagny Siebke 31.07.2018
Gunther Meinrenken 31.07.2018