Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt
01:40 09.02.2018
Koch Marcel Weiland (rechts) begeisterte die Gäste, ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. Quelle: David Borghoff
Anzeige
Celle-Heese

Das Geschmackserlebnis hat seinen letzten Gang angetreten. Auf den Händen der Servicedamen bahnt es sich am Mittwochabend den Weg zu den Gästen im Real-Einkaufsmarkt. Klaus Böse holt sein Brillenetui heraus, denn der Höhepunkt des offerierten Vier-Gänge-Menüs ist auch ein Augenschmaus. „Das Auge isst nun mal mit“, kommentiert Klaus Böse den Griff zur Brille und schaut sich das Irische Rinderfilet in kräftigem Rosa, eingebettet in ein Balsamicojus und flankiert vom Orange und Grün der Vanille-Karotten und des Brokkoli, genau an, bevor er zum Besteck greift.

Koch Marcel Weiland hat den 36 Gästen jeden Schritt der Zubereitung erläutert. „Der macht das klasse“, ist sich Angelika Mentkowski aus Winsen mit ihren Freundinnen Sonja und Nathali-Simone einig. Die Drei haben sich zum Mädels-Abend getroffen. Das im Hinblick auf den Valentinstag gewählte Motto „Date-Night“ ist ihnen wie allen anderen Premieren-Zuschauern einerlei.

Anzeige

„Ich habe meine Frau eingeladen, weil wir hier ein Menü serviert bekommen, das wir zu Hause so nicht selber zubereiten, und wir erhalten Tipps“, nutzt Mike Raab aus Celle eine kurze Pause des Koch-Teams für ein Statement. Die einzige Gelegenheit, sich zu unterhalten – sobald Weiland wieder hinter dem Herd steht, hängt das Publikum an seinen Lippen, seine Leidenschaft fürs Kochen steckt an.

Weiland verwendet keine großen Worte. „Ich setze hier mal die Karotte ein wenig in Szene“, sagt er, putzt das Gemüse, ohne es komplett vom Grün zu befreien, und gibt damit allen, die sich schon immer gefragt haben, weshalb es im Supermarkt Mohrrüben mit und ohne Grünes gibt, Antwort.

„Dass man Jakobsmuscheln vor dem Braten einschneidet, das war neu für mich“, nennt Mike Raab nur einen Grund, warum sich dieser Abend für ihn und seine Frau gelohnt hat. „Das Vormachen inspiriert mich, das ist etwas ganz anderes, als nach Buch vorzugehen“, bestätigt Sonja Duensing aus Winsen ihren Vorredner und zeigt gleichzeitig, dass Weilands Botschaft ankommt: „Kochen ist einfach, es bedarf nicht viel, ein Gericht lecker umzusetzen“, verabschiedet sich dieser nach heftigem Schlussapplaus, in den sich die Frage nach der nächsten Veranstaltung mischt. Marktleiter Manfred Tietz kann alle beruhigen: „Im Juni geht es um Burger und Craft-Beer“, kündigt er an. Celle scheint um ein „Koch-Event“ reicher geworden zu sein.

Von Anke Schlicht

Anzeige