Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Nach Beachsoccer-Pleite: Veranstalter sammelt Geld
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Nach Beachsoccer-Pleite: Veranstalter sammelt Geld
19:29 15.06.2018
Von Gunther Meinrenken
Daniel Herzog hat ein Crowdfunding ins Leben gerufen. Quelle: Heiko Hartung
Celle

Herzog hatte sich vor allem beim Auftritt der Band "Glasperlenspiel" verrechnet. 1500 Besucher waren zum Konzert gekommen, 4000 hätte Herzog gebraucht, um auf eine schwarze Null zu kommen.

"Es haben sich viele Leute gemeldet und nach einem Spendenkonto gefragt", berichtet Herzog. Zu dem Crowdfunding habe er sich entschieden, "weil es einen anderen Touch hat als eine Spendenaktion". Ausschlaggebend dafür sei letztlich die "Aussichtslosigkeit gewesen, das aus eigener Kraft stemmen zu können", sagt Herzog.

Die Aktion läuft seit Mittwochabend. Bisherige Bilanz, Stand gestern Nachmittag, 16 Uhr: Bisher haben sich 39 Personen beteiligt und insgesamt einen Betrag von 845 Euro gegeben. Es gibt also noch einige Luft nach oben. Das Crowdfunding läuft noch bis zum 31. August. "Das ist die Zeit, die wir uns selbst gegeben haben. Danach dürften die ersten Mahnbescheide eintreffen", schätzt Herzog.

Wenn Kinder sich in religiösen Diffamierungen Andersgläubiger ergehen, reagieren Erwachsene entsetzt und auch ratlos. So war der Aufschrei groß, als im März bekannt wurde, dass an einer Berliner Grundschule eine jüdische Zweitklässlerin von einem muslimischen Mitschüler mit dem Tode bedroht worden war und an der gleichen Schule auf WhatsApp ein Enthauptungsvideo des Islamischen Staates die Runde gemacht hatte.

Gunther Meinrenken 15.06.2018

Äußerst erfolgreich verlief im vergangenen Jahr die Sonderausstellung zum 500-jährigen Reformationsjubiläum über die Celler Schlosskapelle. In der Gotischen Halle verschafften sich 27.000 Besucher an großen Panoramawänden und 3D-Animationen einen Einblick in das kleine Gotteshaus, das vor allem den Celler Herzögen und ihrem Gefolge vorbehalten war – denn in das "einzigartige Gesamtkunstwerk" selbst kommt man heutzutage nicht hinein. Die Atemluft würde zu einer erhöhten Luftfeuchtigkeit führen und das zu weiteren Schäden an den Kunstwerken. Die Ausstellung soll den Cellern und vor allem den Touristen weiter erhalten bleiben, sie zieht voraussichtlich im Spätsommer ins Schloss ein.

Gunther Meinrenken 15.06.2018

„Was ist denn mit der Stoßstange los? Ist da was kaputt?“ Solche und ähnliche Sätze hören Andreas und Bettina Hellmeier oft. Denn ihr anthrazitfarbener Mercedes SL 380 ist im Gegensatz zu den meisten anderen Autos seiner Art mit einer amerikanischen Stoßstange ausgestattet. Und diese steht deutlich weiter hervor als eine deutsche, was den Wagen besonders auffällig macht.

15.06.2018