Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Neues Celler Einkaufszentrum öffnet im April
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Neues Celler Einkaufszentrum öffnet im April
13:49 19.01.2018
Von Gunther Meinrenken
Die schlechte Witterung der vergangenen Wochen hat zu Verzögerungen auf der Baustelle der neuen Famila-Filiale in Groß Hehlen geführt. Jetzt wurde die Anzahl der Bauarbeiter verdreifacht, um rechtzeitig zur Eröffnung fertig zu werden. Quelle: David Borghoff
Celle

GROSS HEHLEN. Die ersten Parkflächen sind schon gepflastert. "Wenn das Wetter mitspielt, können wir Mitte Februar mit dem Asphaltieren der Fahrwege beginnen", so Kortmann. Das Gebäude wurde bereits im Dezember winterfest gemacht. Dabei mussten die Schaufensterflächen vorübergehend mit Provisorien aus Holz abgedichtet werden. Fünf große Ölheizgeräte wärmen nun das Innere des 8000 Quadratmeter großen Gebäudes für den weiteren Ausbau.

Die Flächen im Einkaufszentrum, in dessen Umbau das Kieler Unternehmen 15 Millionen Euro investiert, sind bereits zum Großteil gefliest. Nun werden Trockenbauwände aufgestellt, die den Markt in einzelne Bereiche unterteilen. „Wir setzen beim Ladenbau unsere modernsten Konzepte um“, erklärt Famila-Regionalleiterin Yvonne Redeker. „Das Warenhaus wird übersichtlich gestaltet, sodass sich unsere Kunden schnell zurechtfinden", betont Redeker.

Fortschritte gibt es auch bei den Fachmärkten, die sich im "AllerCenter" ansiedeln werden. Handwerker richten die Haustechnik ein, teilweise werden die Decken abgehängt. Ab Mitte März werden die einzelnen Flächen an die Mieter übergeben, die dann beginnen können, ihre Läden einzurichten.

In den vom Parkplatz aus gesehen rechten Teil des Gebäudes zieht der Famila-Markt ein, zudem "Das Futterhaus", Subway, die Vital-Apotheke, die Heide-Bäckerei Meyer, Ernsting‘s family, Expert Tesch, Friseur Klinck und ein Tabakwaren-Shop mit Lottoannahmestelle und Post. Darüber hinaus wird es in der Mall einen Geldausgabeautomaten der ING-DiBa geben.

In den linken Gebäudeteil ziehen die Fachmärkte Rossmann, Depot, Takko und Myshoes. Zudem soll auf dem Grundstück eine preisgünstige Tankstelle mit Waschhalle gebaut werden. Für die Kunden werden rund 380 kostenlose Parkplätze zur Verfügung stehen.

Insgesamt werden später 200 Personen in dem Einkaufszentrum arbeiten, etwa 80 davon direkt bei Famila. "Ein paar freie Stellen haben wir noch. Insbesondere Verkäuferinnen im Bereich Frische/Bedienung werden gesucht. Bewerben kann man sich online unter bewerbung@famila-nordost.de", erklärt Pressesprecherin Solveig Hannemann.

Ein Junge hat am Donnerstagmittag einen Rettungseinsatz an der Straße Heese im gleichnamigen Stadtteil ausgelöst. Dort hatte der Sechsjährige im Badezimmer des Zweifamilienhauses mit einem Feuerzeug gezündelt und dabei Taschentücher angesteckt. Als die Flammen außer Kontrolle gerieten, hat der Junge nach seiner Mutter gerufen. Die 34-Jährige schnappte sich daraufhin ihren Sohn, brachte sich mit ihm in Sicherheit und wählte den Notruf.

Katharina Baumgartner 18.01.2018

Genau gerechnet hat die Gruppe aus Grünen, WG sowie Die Partei, und doch hat sie die Rechnung wohl ohne den Wirt gemacht, genauer gesagt ohne die "Wirte" in Person von Oberbürgermeister Jörg Nigge und Landrat Klaus Wiswe (beide CDU). Bei der Sitzung des Jugendhilfeausschusses versuchten die Politiker noch einmal, die geplante Abgabe der städtischen Jugendhilfe an den Landkreis zum kommenden Jahr zu verhindern, doch die Verwaltungsspitzen im Neuen Rathaus und an der Trift wollen da nicht mitspielen.

Gunther Meinrenken 18.01.2018

Das Thema Geschwindigkeit spielt bei den Plänen von Garßens Ortsbürgermeister Andreas Reimchen (CDU) für das kommende Jahr eine zentrale Rolle. Während er auf schnelleres Internet hofft, setzt er auf ein moderateres Tempo auf der Straße vor den Schulen.

Michael Ende 18.01.2018