Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Tempo 30: Wirbel um Unterschriftenliste
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Tempo 30: Wirbel um Unterschriftenliste
15:54 12.07.2011
Von Oliver Gatz
Soll in der Sommerpause kommen: Tempo 30 auf der Petersburgstraße zwischen Biermannstraße und Dorfstraße. Quelle: Peter Müller
Anzeige
Klein Hehlen

KLEIN HEHLEN. Vor dem Hintergrund des Lärmaktionsplans zeichnet sich eine Tempo-30-Regelung auch für einen Teilbereich der Petersburgstraße ab. In der Sommerpause könnte eine entsprechende Beschilderung zwischen Biermannstraße und Dorfstraße vorgenommen werden, teilte Klein Hehlens Ortsbürgermeister Klaus Didschies (CDU) mit. Eine rechtliche Prüfung stehe aber noch aus.

Anzeige

Die Diskussionen reichen bis in den August vergangenen Jahres zurück. Auf Anfrage der Grünen sollte die Verwaltung prüfen, ob eine Geschwindigkeitsreduzierung zumindest nachts realisiert werden kann. Auf den Vorstoß habe die Verwaltung zunächst skeptisch reagiert, sagte Ortsbürgermeister Klaus Didschies (CDU).

In der jüngsten Sitzung des Ortsrates am 23. Juni kam das Thema erneut auf. Dazu wurde die Tagesordnung geändert. Die Grünen wollten mit einem Antrag dem Vorhaben Nachdruck verleihen. Die CDU war der Meinung, dass die Verwaltung die Anlieger zunächst befragen sollte. Ergebnis: Der Grünen-Antrag ruht, und die Verwaltung wurde aufgefordert zu prüfen.

Das Brisante: Vier Tage später am 27. Juni erhielt Didschies von der Verwaltung eine Unterschriftenliste betroffener Anlieger, die dasselbe Ziel verfolgen. Die Liste mit 30 Namen stammt aus dem August 2010. Didschies zeigte sich überrascht: "Diese Liste war mir völlig unbekannt. Wenn der Ortsrat rechtzeitig darüber informiert worden wäre, hätte die jüngste Sitzung nicht unnötig in die Länge gezogen werden müssen."

Warum hat die Verwaltung die Liste, die knapp ein Jahr alt ist, dem Ortsrat vorenthalten? Dazu schweigt das Neue Rathaus. Es gebe noch Klärungsbedarf, hieß es. Tatsache ist, dass die Tempo-30-Initiative bereits in den Ortsratssitzungen im November 2010 und im Februar 2011 hätte erörtert werden können und möglicherweise das Vorhaben beschleunigt hätte. Die Liste kam auch nicht in der Sitzung am 23. Juni zur Sprache, obwohl ein Vertreter der Fachverwaltung anwesend war.

Die Unterzeichner fordern für den Bereich zwischen Biermannstraße und Dorfstraße ganztags oder hilfsweise nachts Tempo 30 und andere verkehrsberuhigende Initiativen. "Die derzeitige Situation ist für uns Anwohner kaum erträglich. Lärm und Abgase schränken unsere Lebensqualität stark ein und bedrohen die Sicherheit unserer Kinder." Abschließend heißt es: "Dieses Schreiben ist ausdrücklich dafür vorgesehen, dem Ausschuss für Straßenbau und Verkehr, den Stadtratsfraktionen, dem Ortsrat Klein Hehlen und sonstigen an der Sache beteiligten Stellen zur Kenntnis gegeben zu werden."