Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Vor der Celler Streetparade: Misstöne in der Mauernstraße
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Vor der Celler Streetparade: Misstöne in der Mauernstraße
19:32 08.06.2018
Von Gunther Meinrenken
Quelle: Peter & Urs Mueller
Celle

Das lässt sich zumindest aus einem Schreiben schließen, das etwas mehr als zwei Dutzend Geschäftsleute und Gastronomen der Straße und des Kleinen Plans nun an Oberbürgermeister Jörg Nigge und die CTM als Ausrichter der Veranstaltung geschickt haben. Die Unterzeichner fühlen sich ungerecht behandelt, nicht nur bei der Streetparade, sondern irgendwie generell.

Haben die Geschäftsleute das jazzig-bunte Treiben vor ihren Geschäften in der Vergangenheit mit Notizblock und Stoppuhr verfolgt? Zumindest heißt es in dem Brief: "In den vergangenen Jahren spielten die Bands an bestimmten Standorten in der Mauernstraße besonders lange, während andere Standorte kaum, knapp oder überhaupt nicht bespielt wurden. Wir fordern eine gleichmäßig verteilte Spielzeit und gerechter verteilte Spielstandorte." Außerdem möchten die Mauernstraßen-Geschäftsleute die Bühne vom Heiligen Kreuz zum Kleinen Plan verlegen lassen, bemängeln der Flyer zur Streetparade und fordern, dass das Schloss und Altes Rathaus ausgeschildert werden sowie Gästeführer ihre Gruppen auch mal bis zum Kleinen Plan führen.

Bei der CTM möchte man zu den Beschwerden öffentlich nichts sagen. Man suche das Gespräch mit den Geschäftsleuten. Nur so viel wollte CTM-Sprecher Marcus Feuerstein erläutern: "Jede Band hat einen Stewart, der sie durch die Straßen führt. Es gibt einen Zeit- und Wegeplan. Aber natürlich spielen die Marchingbands nicht da, wo gerade keine Leute stehen."

„Das A und O ist das Mähen. Drei- bis viermal pro Woche muss der Rasen geschnitten werden, damit er dicht wird und sich gut verwurzelt“, beschreibt Landwirt Cecil Leiffer die Arbeit, die nötig ist, um Rollrasen herzustellen.

10.06.2018

Die SVO hat die Akquise für den Ausbau von Glasfaserkabel im Celler Ortsteil Bostel abgeschlossen und wird demnächst mit dem Ausbau beginnen. Somit wird Bostel nach Auskunft des Unternehmens die erste Ortschaft in Stadt und Landkreis Celle sein, die flächendeckend mit der modernsten Internettechnik versorgt sein wird.

Michael Ende 08.06.2018

Autofahrer im Landkreis Celle müssen ab Montag, 11. Juni, etwas mehr Zeit einplanen, um ihre Ziele zu erreichen. Der Grund: Zwischen Groß Hehlen und Wolthausen werden der Radweg und Brücken saniert. In Lachtehausen wird die Fahrbahn erneuert. Beide Baustellen gehen mit Vollsperrungen einher. -

Gunther Meinrenken 08.06.2018