Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Wie Celler Kinder sich das Altern vorstellen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Wie Celler Kinder sich das Altern vorstellen
19:08 04.06.2018
Quelle: Doris Hennies
Celle

„Als man an die Schule herangetreten ist und uns gefragt hat, ob wir uns so ein Projekt vorstellen könnten, waren wir sofort dabei – das war im März. Wir haben dann sehr spontan dafür den Kunstunterricht umgekrempelt, ein Konzept erarbeitet und uns mit den Kindern an die Ausarbeitung gemacht“, so Andrea Rauser, Kunstpädagogin am HBG. Die Ausstellung gliedert sich in vier Komplexe – jede vertretene Klasse ist das Thema in anderer Form künstlerisch angegangen:

Im Unterricht von Ulrike Trautmann entstanden gemalte Bildkollagen mit den aus Fotos ausgeschnittenen Köpfen der Familie: Großeltern, Eltern und Kinder als eine Gruppe, eine vertraute Gemeinschaft – jeder gehört zu jedem und insgesamt dazu. Wer die Bilder genauer betrachtet, sieht auch das sichernde Netzwerk und das Wohlbefinden, die Fröhlichkeit, die darin herrscht.

Verwandlungen sichtbar zu machen war die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler von Anne Kohlrautz. Sie stellten im Doppel ein Portraitfoto – einmal aktuell jung und dagegen „gealtert“ mit Falten und ergrautem Haar gegenüber. „Was verändert sich in 60+ Jahren?“

Andrea Rauser hat sich gleich an zwei Werkaufgaben gemacht. Ihre Fünftklässler sollten sich – in kraftvollen, ausdrucksstarken Farben – selbst malen, wie und wo sie sich in einigen Jahrzehnten sehen. Vom Bücherwurm als Pensionist bis zur genießerischen Seniorin im Dauerurlaub auf Mallorca ist vieles vertreten. Mit den Siebtklässlern hat die Kunstlehrerin Portrait-Skulpturen aus Drahtgeflecht gefertigt. „Das Ganze entstand fast komplett aus einem ununterbrochenen Draht – das ist gar nicht einfach, deshalb wurden erst Entwürfe auf Papier dafür entworfen.“

Von Doris Hennies

An der Grundschule Wietzenbruch werden seit 2001 in Kooperation mit dem Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Celle jedes Jahr Konfliktlotsen angelernt. Diese ausgebildeten Kinder helfen anderen Kindern Streitigkeiten zu klären und setzen sich für einen friedlichen Umgang miteinander ein. Am Ende der Ausbildung steht eine dreitägige Fahrt, die jetzt auf Gut Sunder stattfand.

Michael Ende 04.06.2018

Sie könnte der nächste Star der deutschen Comedy-Szene werden: Die junge Kölner „Comedienne“ Tahnee präsentierte bei ihrem ersten Auftritt in Celle ihr Solo-Programm „#geschicktzerfickt“ sehr bühnenpräsent und schlagfertig in der CD-Kaserne.

04.06.2018

Spätestens am Donnerstag, 7. Juni, soll der Verkehr wieder über die Straße „Hohe Wende“ fließen können.Am Montag, 4. Juni, und am Dienstag, 5. Juni, wird hier die Fahrbahndecke asphaltiert, nachdem die Arbeiten am Regenwasserkanal abgeschlossen sind.

Andreas Babel 04.06.2018