Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Zu- und Abläufe des Boyer Entenfangs werden saniert
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Zu- und Abläufe des Boyer Entenfangs werden saniert
15:03 01.07.2011
Von Michael Ende
Schleusen Entenfang werden renoviert Frau Dr. Iris Barckhausen und Günter Ijper Quelle: Peter Müller
Anzeige
Boye

Anzeige

BOYE. Unzählige seltene Pflanzenarten und Kleinlebewesen sind dort heimisch. Mit Hilfe einer Vielzahl von Schleusen und Durchlässen wird der Zu- und Abfluss von Wasser in dem Teichgebiet reguliert und somit auch dem Wasserwild ein hervorragendes Refugium gegeben. “Die dem Naturschutz besonders verbundene Eigentümerfamilie Barckhausen wird in diesem Jahr zwei marode gewordenen Schleusen erneuern, die nach jahrzehntelanger Nutzung nicht mehr ihren Zweck erfüllen und insbesondere dem Teich I ständig mit ausreichendem Wasser versorgen können”, so der Pflegebeiratsvorsitzende Günter Ilper.

Die kürzliche Trockenperiode habe die jetzt angelaufenen Arbeiten erleichtert, so Ilper: “Dennoch müssen erhebliche Gelder eingesetzt werden, um die beiden Anlagen dauerhaft zu sanieren. Die Jägerschaft Celle, die sich seit 75 Jahren für das Teichgebiet engagiert und vertraglich eine wirtschaftliche Nutzung des Teichgebietes zum Zwecke des Biotopschutzes ausschließt, unterstützt das Bauvorhaben mit finanziellen Mitteln. Ferner beteiligt sich auch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung an den Aufwendungen mit 7500 Euro.” Die Niedersächsische Bingo-Stiftung, die sich aus der Glückspielabgabe und aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie finanziert, fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege.

Wer sich davon überzeugen will, wie sinnvoll diese Gelder angelegt sind, hat dazu demnächst Gelegenheit. „In diesem Jahr gibt es noch zwei Termine für jeweils sonntags um 10 Uhr stattfindende fachkundige Führungen am Entenfang”, so Ilper: “Am 10. Juli und am 3. Oktober.” Anmeldungen nur mittwochs zwischen 18 und 19 Uhr unter Telefon (05142) 1222.