Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt So lief das Pressefest der Celleschen Zeitung
Celle Aus der Stadt Celle Stadt So lief das Pressefest der Celleschen Zeitung
22:34 25.10.2019
Von Gunther Meinrenken
Landrat Klaus Wiswe, CZ-Chefredakteuer Ralf Leineweber, CZ-Verlegerin Friederike Pfingsten, OLG-Präsidentin Stefanie Otte, Celles Oberbürgermeister Jörg Nigge (von links) in der Fotobox beim CZ-Pressefest 2019. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle

Etwa 200 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind am Freitag zum Pressefest der Celleschen Zeitung, das erstmals als „Inhouse-Party“ gefeiert wurde, gekommen. Verlag und Redaktion öffneten ihre in CZ-Farben atmosphärisch ausgeleuchteten Räumlichkeiten und zeigten, wie in dem modernen Celler Medienhaus jeden Tag aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte und Geschichten über Menschen entstehen.

Thomas Adasch dreht Spieß um

Unter den ersten Gästen war auch der Landtagsabgeordnete Thomas Adasch, der das Haus eigentlich schon sehr gut durch unzählige Pressegespräche, bei denen ihm die CZ-Redakteure auf den Zahn gefühlt haben, kennt. Gestern musste Adasch nicht befürchten, ins „Kreuzverhör genommen“ zu werden, sondern drehte den Spieß einmal um. Am mit Zeitungsbahnen und Papierblumen aus CZ-Seiten geschmückten Newsdesk, dem Herz und Hirn der Celleschen Zeitung, griff sich Adasch CZ-Redakteur Klaus Frieling. „Ich möchte gern mal wissen, wie eigentlich eine Zeitung genau entsteht“, fragte Adasch. "Kein Problem“ für Frieling, der Adasch durch die Welt von Layout- und Textverarbeitungsprogrammen sowie Terminplanern und Workflows führte und erklärte, wie aus kleinen Hinweisen große Geschichten entstehen.

Anzeige

Hatti zeigt die CZ-Onlinewelt

Viele Gäste zeigten sich beeindruckt über den Wandel, den die CZ in den zurückliegenden Monaten vollzogen hat: WhatsApp-Newsletter, neue Homepage, Instagram-Stories und brandaktuelle Meldungen auf Facebook. Einer der Eckpfeiler der neuen CZ-Onlinewelt ist Salhattin Kizilyel, den Cellern besser bekannt als Hatti, der mit seiner wöchentlichen Serie „Frisch vom Dönerspieß – Hattis Woche“ aktuelle Ereignisse in Stadt und Landkreis "aufspießt" und schon längst Teil der großen CZ-Familie geworden ist. Beim Pressefest überraschte ihn die CZ mit einem kleinen Nachbau der Front seines Restaurants im Verlagsbereich. Hatti war gerührt. "Da geht mir das Herz auf", sagte er und verteilte statt Falafel und Döner ausnahmsweise einmal Süßigkeiten an die Gäste.

CZ dreht Horrorfilm "Todescelle"

"Hattis Woche" sind allerdings nicht die einzigen bewegten Bilder, die über die CZ-Kanäle abgespielt werden. Neben der Tierheim-Serie "Vier Pfoten zum Glück" werden auch Filmbeiträge zu CZ-Artikeln produziert und filmische Ideen in kurzen Beiträgen umgesetzt. Neueste Produktion: Der Halloween-Schocker "Die Todescelle", für den sich unter anderem auch Oberbürgermeister Jörg Nigge hat überreden lassen, eine Rolle zu übernehmen.

Wird Oberbürgermeister Nigge Schauspieler?

Der Start in eine Schauspielkarriere? Immerhin hat Nigge sich beim Pressefest auch mit Schlosstheater-Intendant Andreas Döring unterhalten. Doch Celles OB winkt ab: "Eigentlich sollte ich nur einmal durchs Bild gehen, am Set angekommen, habe ich dann erfahren, dass ich erschossen werden soll. Wir haben uns dann auf einen Kompromiss geeinigt: Ich sage auch einen Satz", sagte Nigge und lachte. "Die Todescelle" wird übrigens ab Donnerstag, 31. Oktober, auf Facebook, der CZ-Homepage und über YouTube ausgespielt.

Fotobox kommt bei den Gästen an

Jede Menge Unterhaltung gab es auch für die Gäste des Pressefestes. Dass aus Platzgründen auf ein Quartett zusammengeschrumpfte Sextett "Was nun?" sorgte mit angenehmen Jazzklängen für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung, an der Fotobox warfen sich die Gäste Outfits der 20er-Jahre um und nahmen anschließend eine nette kleine Erinnerung an den Abend mit nach Hause. Und wer sich nach den vielen Gesprächen und den Leckereien vom Flying Buffet mal einen freien Kopf oder etwas Bewegung verschaffen wollte, ging ins Begrüßungszelt vor dem Haus und lieferte sich eine packende Partie Tischkicker mit den CZ-Sportredakteuren.

Fest der CZ kommt an

Fazit: Ein rundum gelungener Abend, wie die Celler Ratsmitglieder Bernd Zobel und Joachim Falkenhagen fanden: "Ich bin gerne Gast bei den Festen der CZ, wegen der anregenden Gespräche, nicht nur über Politik", so Zobel. Und Falkenhagen fügte hinzu: "Ich freue mich über die örtliche Presse, die sich in die Gesellschaft begibt und einen Austausch zwischen den Menschen ermöglicht. Miteinander zu reden, macht in der heutigen Zeit sehr viel Sinn."

Dank an Verlegerin Friederike Pfingsten

Dem konnte Gastgeberin Friederike Pfingsten, Verlegerin der CZ, nur zustimmen: "Ich freue mich, dass wir die Gelegenheit hatten, unseren Gästen einmal ganz transparent zu zeigen, welche Anstrengungen wir unternehmen, um für unsere Leser eine gute Zeitung zu produzieren. Vielen Gästen war gar nicht bewusst, was im täglichen Ablauf alles dahinter steckt."

Herzstillstand überlebt - Ersthelfer retten Cellerin das Leben
Dagny Siebke 25.10.2019
Dagny Siebke 25.10.2019
Svenja Gajek 25.10.2019
Anzeige