Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt 61 Arbeitslose weniger im Celler Land
Celle Aus der Stadt Celle Stadt 61 Arbeitslose weniger im Celler Land
20:37 30.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

Der Arbeitsmarkt im Landkreis Celle hat sich im Juni nur leicht belebt: Die Arbeitslosigkeit ging im Vergleich zum Mai um 61 Erwerbslose zurück. Ende Juni waren 7151 Menschen ohne Job. Damit ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Mai leicht gesunken, allerdings lag sie weiterhin höher als im Juni des vergangenen Jahres. „Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen ist stark angestiegen. Dieser Anstieg wird sich zum Ende des Sommers mit dem Schul- und Ausbildungsbeginn wieder bereinigen“, sagte Corinna Feltz-von Einem, Leiterin der Celler Agentur für Arbeit. Die Arbeitslosenquote lag im Landkreis Celle mit 8,0 Prozent 0,3 Prozentpunkte über Vorjahresmonat. Unerfreulich: Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren stieg an. Mit 864 Jugendlichen waren 111 Jugendliche mehr als im Mai arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Arbeitslosigkeit in der Personengruppe um 5,8 Prozent. Bei den älteren Erwerbslosen stieg die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer im Vergleich zum Vorjahr um 21,2 Prozent. Die Zahl der im Juni neu gemeldeten Stellen nahm im Vergleich zum Vormonat um 105 auf 605 zu. Das sind 144 Stellen mehr als im Vorjahr. Insgesamt sind 1031 Stellen im Bestand, 13 weniger als im Vormonat. „Viele Bereiche der Celler Wirtschaft teilen Personalbedarf mit. Die Unternehmen des Landkreises Celle sind auf gutem Wege, an die Zeiten vor der Wirtschafts- und Finanzkrise anzuknüpfen“, sagte Feltz-von Einem.

Michael Pankow: Stelle als Hauswirtschafter gefunden

Anzeige

„Ich habe immer versucht, am Ball zu bleiben und mich weiterzuqualifizieren“, sagt Michael Pankow. Nach einer über zwei Jahre langen Suche hat der 28-Jährige Anfang Juni eine Teilzeitstelle als Hauswirtschafter im Alten- und Pflegeheim „Haus Wietze“ angetreten. Nach einer einjährigen Qualifizierungs-Arbeitsbeschaf-fungsmaßnahme im Multiple-Sklerose-Heim der Stiftung Linerhaus in Altencelle sei er zuvor nicht übernommen worden. Er habe viele Angebote für 400-Euro-Jobs bekommen, die dann durch andere Bewerber besetzt wurden. Pankow machte ein Praktikum in einer Gärtnerei, um diese Phase zu überbrücken. „Alles, was den Haushalt und das Drumherum betrifft, ist mein Feld“, sagt Pankow. Im „Haus Wietze“ deckt er Tische ein, backt für die Bewohner täglich frischen Kuchen, bereitet das Abendbrot vor, übernimmt das Abwaschen und reinigt die Küche. Er hat einen Jahresvertrag, von dessen Verlängerung er fest ausgeht. Seine Lehre zum Hauswirtschafter hat er bei der DAA Celle gemacht und dort auch seinen Hauptschulabschluss gemacht.

Zahlen aus Hermannsburg nahezu unverändert

Die Arbeitsmarktzahlen der Geschäftsstelle Hermannsburg zeigten sich nur wenig verändert im Vergleich zum Mai. 1163 Menschen waren im Juni arbeitslos gemeldet, sechs weniger als vor einem Monat. „Der Juni zeigte sich als ruhiger Sommermonat mit wenigen Veränderungen“, sag-te Reinhard Becker, Leiter der Geschäftsstelle Hermannsburg. Erfreulich sei die Situation bei den freien Stellen. „Die Vorjahreswerte werden doch erheblich überschritten.“ Es konnten im Juni 89 neue Stellen aufgenommen werden, 23 mehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote liegt wie im Mai bei 7,6 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote im Mai bei 7,5 Prozent. Mit 162 älteren Erwerbslosen von 55 bis 65 Jahren waren im Juni 35 Arbeitslose mehr als im Vorjahr zu verzeichnen: ein Anstieg um 27,6 Prozent.

Von Paul Gerlach