Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler wollen Nordwall-Turnhalle retten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler wollen Nordwall-Turnhalle retten
12:31 23.01.2020
Von Michael Ende
Quelle: David Borghoff
Altstadt

Die alte Sporthalle am Celler Nordwall ist ein Fall für den Abrissbagger. Der städtische Verwaltungsausschuss hat im Februar 2019 den Abriss der heruntergekommenen Sportstätte, die nicht unter Denkmalschutz steht, beschlossen, nachdem der Erhalt des Baus als unverhältnismäßig teuer eingestuft worden war. Im Rathaus hat man den Abriss für "Anfang 2020" geplant. In letzter Sekunde will sich jetzt eine Bürgerinitiative gründen, die die Halle retten will.

Mit Fördermitteln Halle sanieren

Die Celler Kulturpreisträger Elke und Lothar Haas sowie Dietrich Klatt und die SPD-Ratsfrau Ute Rodenwaldt-Blank wollen die BI ins Leben rufen und erreichen, dass die Nordwall-Halle saniert und sowohl für Sport als auch Kulturveranstaltungen genutzt wird. Im Rahmen der städtebaulichen Neuordnung der nördlichen Seite des Nordwalls solle möglichst mit Fördermitteln eine "Sanierung mit modellhaftem Charakter auf höchstem Niveau" erfolgen, heißt es.

Versammlung im "Kunst & Bühne"

Kontakte mit "allen denkbaren künftigen Nutzern und Nutzergruppen" sollten klären, welche Aktivitäten im Einzelnen möglich seien. Die Gründungsversammlung der Bürgerinitiative "Nordwall-Halle für Kultur und Sport" findet am Donnerstag, 30. Januar, um 19.30 Uhr im "Kunst & Bühne", Nordwall 46, statt.

Beim Ausbau der Hafenstraße müssen gleich mehrere Bäume gefällt werden. Die Stadt Celle hat schon Pläne, wie sie der Natur etwas zurück geben.

Michael Ende 23.01.2020

Artenschützer sind zuversichtlich: Was jenseits des Weißwurst-Äquators möglich ist, müsste doch auch hier zu schaffen sein. Volksbegehren geplant.

Michael Ende 23.01.2020

Dieter Birr war die „Maschine“ der Puhdys. Der Sänger der Songs der DDR-Rocker ist am Freitag, 6. März, um 20 Uhr zu Gast in der CD-Kaserne.

Jürgen Poestges 22.01.2020