Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Abschlussprüfung bei den Gestaltern
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Abschlussprüfung bei den Gestaltern
19:47 15.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

Ihre Klassenlehrerin Bettina Oltmanns, gleichzeitig Vorsitzende des Prüfungsausschusses, darf noch nichts über die Ergebnisse verraten, aber es klingt Stolz in ihrer Stimme mit, wenn sie über die Leistung ihrer zwei Celler Berufsschülerinnen spricht: „Mit diesen Schaufenstern kann man sich überall sehen lassen. Das alles haben wir in den letzten drei Jahren im Unterricht geübt“, sagt Oltmanns, die selbst Schauwerbegestalterin gelernt hat.

Daniela Borchardt ist der zweite Celler Prüfling: Pretzschner und sie sind Auszubildende bei Möbel Wallach. Bei ihrer Abschlussprüfung haben beide die Auswahl zwischen zwei Aufgaben: Entweder sie entwickeln eine Gestaltungskonzeption zum Thema „Cityglamour“ und setzen sie als Schaufenster um – oder sie planen die Durchführung eines Events während einer Neueröffnung.

Anzeige

Borchardt wählt die erste Aufgabe und verknüpft in ihrem Schaufenster, genannt Koje, die Marke Oilily mit „Alice im Wunderland“. Warum Oilily? „Weil Oilily eine verrückte, bunte Marke ist“, sagt die 25-Jährige. In ihrer Koje greift sie die Gartenszene aus „Alice im Wunderland“ auf: „Alice entdeckt die Taschen und möchte sie haben.“

Pretzschner kombiniert beide Aufgaben: Ihre Koje zur Marke „Chanel“ bindet sie in die Neueröffnung einer Hamburger Parfümerie „mit teureren Produktlinien“ ein. Dafür hat sie einen Eröffnungsabend mit geladenen Gästen geplant – von der Begrüßung bis zur Verabschiedung“, so Pretzschner. Die Prüfung beinhalte „einen sehr anspruchsvollen Theorieteil“, so Oltmanns. Die Prüflinge müssen sich neben Gestaltungsaufbau und Kunstgeschichte, auch in Prozentrechnung, Jugendschutz und Kündigungsfristen auskennen. „Sie müssen mal Mediengestalter, mal Malermeister und mal Tischler sein“, sagt Oltmanns.

Von Paul Gerlach